Ganslsuppe

Rezept: Ganslsuppe
Traditionelle Suppe zu Weihnachten und Martini
14
Traditionelle Suppe zu Weihnachten und Martini
03:00
22
7592
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Stk.
Gänseleber frisch
1 Stk.
Gänsemagen frisch
2 Stk.
Gänsehals frisch
2 Stk.
Gänse Flügel frisch
1 Stk.
Karkasse Gans frisch
1 Stk.
Suppengrün frisch
1 Stk.
Zwiebeln klein
1 Stk.
Knoblauchzehe
2 EL gestr.
Gänseschmalz
3 EL geh.
Mehl
1 Bd
Petersilie glatt frisch
1 Pr
Beifuß
1 Pr
Majoran
1 Pr
Thymian
1 Stk.
Lorbeerblatt
5 Stk.
Wacholderbeeren
1 Stk.
Zitrone unbehandelt
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
BRÖSELKNÖDERL
2 EL
Butter oder Margarine, zimmerwarm ca 50 g
1 Stk.
Ei
1 El
Milch
1 EL
Mehl
Semmelbrösel nach Bedarf
1 Pr
Muskatnuss frisch gerieben
Salz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
25.11.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
602 (144)
Eiweiß
5,1 g
Kohlenhydrate
24,3 g
Fett
2,7 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Ganslsuppe

Backhendel

ZUBEREITUNG
Ganslsuppe

1
Die Karkasse am Besten vom Geflügelhändler in 4 Teile hacken lassen. Von Haut und ev. anhaftenen Fett befreien (vom Fett auf niederer Temp. Gänseschmalz auslassen), alle Gänseteile gut waschen und abtropfen lasse.
2
Die Gänseteile gut bedeckt mit kaltem Wasser den Gewürzen, der ganzen ungeschälten Zwiebel, und dem leicht angedrückten Knoblauch und einem Stück Zitronenschale ansetzen. Gut 2 Stunden vor sich hin simmern lassen, hin und wieder den ev. Schaum abschöpfen. (Vorsicht mit dem Beifuß, der schmeckt sehr intensiv)
3
Inzwischen die Bröselknöderl zubereiten: Alle Zutaten gut miteinander abmischen, Brösel nach Bedarf. Der Teig sollte gut formbar, nicht zu hart oder zu weich und nicht bröckelig sein. Gut eine halbe Stunde rasten lassen. Danach nach Geschmack kleine Knöderl formen, ev. ein Probeknöderl kochen. Wenn es zu hart ist noch etwas Milch dazu, ist es zu weich noch Brösel zugeben.
4
Zurück zur Suppe: nach ca. 90 min das Suppengrün, (Karotte, gelbe Rübe, ein gutes Stück Zeller, eine Petersilienwurzel, ein Stück Lauch) gewaschen und geputzt im Ganzen in die Suppe geben, und weiter simmern lassen bis sich das Fleisch ganz leicht vom Knochen löst. (ca. 2,5 Stunden)
5
Die Suppe durch ein Sieb gießen, zur Seite stellen wenn sie etwas abkühlt kann man leichter Fett abnehmen. Das Fleisch von der Karkasse, den Hälsen und den Flügeln abzupfen, Leber und Magen in kleine Stücke schneiden, das Gemüse in kleine Würfel schneiden.
6
Die Knöderl in Salzwasser leicht siedend ein paar min. abkochen. Wenn Sie nach oben kommen noch ca. 2 min weiterköcheln.
7
Aus Gänseschmalz (auch Butter, oder Margarine) und dem Mehl eine lichte Einbrenn (Mehlschwitze) zubereiten, mit etwa 1 Schöpfer Suppe aufgießen, gut und kräftig verrühren, wenn es dick wird den nächsten Schöpfer dazu, wieder gut verrühren usw ... (So bilden sich keine Bröckchen, ansonsten hilft der Pürierstab)
8
Mit einem Spritzer Zitronensaft, und ev. Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch, Gemüse und die Knöderl in die Suppe geben, alles heiß werden lassen, und mit Petersilie bestreut servieren.

KOMMENTARE
Ganslsuppe

Benutzerbild von WinneBiene
   WinneBiene
wou..ist ja der Hammer ....klasse, legger..... lass ich ☆☆☆☆☆ Sterne da und einen lieben Gruß Winne
   Nachteule320
Hört sich super lecker an, deshalb bei uns zu Weihnachten als Vorsuppe zum Festtagsmenue zu finden :-)5*
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Eine sehr köstliche Gänsesuppe hast Du da gezaubert, eine tolle Rezeptur, leckere 5 .☆☆☆☆☆chen lassen wir Dir dafür da LG Detlef und Moni
Benutzerbild von mauswiesel
   mauswiesel
Wenn ich das rezept lese bekomme ich gleich Hunger 5***** l.g.Silvi
Benutzerbild von Cookies
   Cookies
Ein sehr feines Süppchen ! K*L*A*S*S*E !!!

Um das Rezept "Ganslsuppe" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung