Dolmadakia oder auch Dolmades

leicht
( 49 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weinblätter frisch 24
Hackfleisch gemischt - Vegis lassen es weg... 250 g
Feta 250 g
Reis - vorzugsweise Langkorn 150 g
Ei 1
Knoblauch 1 Zehe
Dill - TK oder getrocknet 1 EL
frische Minze, fein gehackt 1 EL
Pfeffer, Menge nach Geschmack etwas
KEIN SALZ ! etwas
Olivenöl etwas
Weißwein trocken 250 ml
heißes Wasser 250 ml

Zubereitung

1.Zunächst wähle ich 4 gröbere Blätter aus (die werden den Topfboden auskleiden) und blanchiere sie in leicht gesalzenem Wasser, dann sind die restlichen Weinblätter dran. Sobald sie die Farbe wechseln, hebe ich sie mit einer Schaumkelle vorsichtig heraus.

2.Die Blätter sollen gut abtropfen – ich hänge sie dazu über den Rand einer XXL-Schüssel :-)

3.Jetzt kommt die Füllung: Den Reis ca. 10 Minuten vorgaren, das Hackfleisch scharf anbraten. Feta mit einer Gabel schön krümelig zerdrücken.

4.Reis und Hackfleisch mischen und etwas abkühlen lassen. Dann mit Feta, Ei, Knobi, den Kräutern und den Gewürzen vermengen. Abschmecken und ggf. nachwürzen.

5.Einen Topf mit dem Durchmesser eines Frühstückstellers (ca. 20 cm) wählen. Den Boden mit den 4 Weinblättern auslegen und großzügig Olivenöl angießen.

6.Jeweils für 1 Blatt (Blattrippen = Oberseite, der Stiel muss ganz kurz abgeschnitten werden!): 1 TL von der Farce unterhalb des Stielansatzes aufsetzen.

7.Zunächst von oben einklappen, jetzt das Blatt rechts und links einschlagen und dann vorsichtig zusammenrollen (wie Rouladen).

8.Die fertigen Weinblätter vom Außenrand her kreisförmig in den Topf packen - die dürfen sich gern drängeln..., dabei aber darauf achten, dass die offene Seite unten liegt. Mit dem Wein und dem heißen Wasser angießen. Jetzt noch etwas Pfeffer darüber und einen Hauch Salz...

9.Mit einem umdrehten Frühstücksteller abdecken. Zum Kochen bringen und dann sofort auf niedrigste (!) Stufe schalten, den Topf schließen und ca. 45 Minuten köcheln lassen.

10.Eine der vielen kleinen Vorspeisen, die die " Wartezeit" am Grill verkürzen. Schmecken aber - gerade im Sommer - auch mal so zwischendurch. Ob kalt oder noch warm, wir lieben sie in jeder Form.

11.Hallo, liebe Vegis: Für meine Vegi-Freunde lasse ich einfach das Hackfleisch weg und verwende dann 200 g Reis und ca. 400 - 450 g Feta - schmecken auch „ohne“ super lecker...

12.WEINBLÄTTER: Ich schneide sie, wenn sie noch hellgrün und ungefähr so groß wie eine Hand sind. Was nicht sofort verbraucht wird, kann portionsweise eingefroren werden. Blanchiert werden sie dann erst (im gefrorenen Zustand!), wenn sie zum Einsatz kommen.

13.Falls ihr keinen eigenen Weinstock habt, schaut euch in den Gärten um und, wenn ihr einen Weinstock entdeckt, fragt doch einfach, ob ihr frische Blätter haben könnt. Damit die Trauben genug Sonne bekommen, muss ja ohnehin ausgelichtet werden... :-)))

14.WICHTIGER NACHTRAG: Kommt aber bitte nicht auf die Idee, in die Weinberge zu gehen - im gewerblichen Anbau sind die die Weinblätter in der Regel gespritzt :-((( - also Hände weg!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Dolmadakia oder auch Dolmades“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 49 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Dolmadakia oder auch Dolmades“