Hefeteig - Rosen

mittel-schwer
( 107 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Bio-Orange 1 Stück
Milch lauwarm 100 ml
Hefe frisch 20 Gramm
Zucker 1 TL
Eier Freiland 2 Stück
Zucker 2 EL
Vanillezucker 1 Päckchen
Speiseöl geschmacksneutral 2 EL
Mehl 300 Gramm
Salz 1 Prise
Zimt zum Bestreuen 1 EL
Zucker zum Bestreuen 2 EL
Himbeergelee zum Dekorieren etwas

Zubereitung

1.Eine Bio-Orange heiß waschen, trocken reiben, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

2.In einer Schüssel lauwarme Milch mit Hefe und 1 TL Zucker verrühren und 10 Minuten stehen lassen. In einer großen Schüssel Zucker,Eier, Vanillezucker, Öl, Orangensaft und Orangenschale gut verrühren. Die Hefemilch dazu gießen. Das Mehl mit der Prise Salz sieben und portionsweise unterkneten (etwa 10 Minuten), bis ein glatter Teig entsteht. Der Teig sollte geschmeidig sein - eventuell etwas mehr Mehl oder Milch zugeben.

3.Die Oberfläche des Teiges mit ganz wenig Öl bestreichen, so trocknet er nicht aus. Den Teig mit einem Tuch zugedeckt (damit er keinen Zug bekommt) an einem warmen Ort (ca. 45 Minuten) gehen lassen. Am besten auf der Heizung oder im 40-50 Grad warmen Backofen. Ein Kochlöffel in der Ofentür verhindert, dass der Teig zu warm wird. Das Volumen sollte sich in etwa verdoppelt haben.

4.Eine Muffins- Backform Papierförmchen einsetzen. In ein kleines Schälchen Zucker mit Zimt vermischen. Den Teig noch einmal durchkneten und in 24 kleine Stücke teilen. Jedes Stück zu einer Kugel rollen. Die Arbeitsfläche und die Hände gut ölen und vier Kugeln zu einer Scheibe von etwa 8 cm Durchmesser ausrollen.

5.Die Scheiben jeweils so auf die andere legen, dass eine Hälfte bedeckt ist (Foto 11) Mit Zimtzucker bestreuen und von unten nach oben aufrollen. Mit einem scharfen Messer die Rollen genau in der Mitte durchschneiden, so entstehen 2 Rosen (Foto 13). Etwas zur Rose formen und mit den Schnittflächen nach unten in die Mulden bzw. Papierförmchen setzen.

6.Den Teig noch einmal 20 Minuten gehen lassen, danach im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 25 Minuten goldgelb backen.

7.Aus dem Backofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit Himbeermarmelade oder einer Marmelade nach Lust und Laune dekorieren.

8.Die kleinen Rosen schmecken sowohl warm als auch kalt herrlich. Sie sind eine hübsche Abwechslung für die festliche Kaffeetafel, bereichern das Frühstück, oder sind als Mitbringsel eine liebevolle Geste.

9.~ ❀~ Viel Freude beim Ausprobieren und Genießen ! ~❀~

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hefeteig - Rosen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 107 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hefeteig - Rosen“