Dessert: Quark mit Heidelbeergrütze

20 Min leicht
( 60 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Heidelbeeren tiefgefroren 1 Päckchen
Puderzucker 1 Esslöffel
Kartoffelmehl - KEIN Mondamin!!!!!!!!! * 1 Esslöffel
Tonkabohnenabrieb etwas
Quark Doppelrahmstufe 500 Gramm
Schmand 1 Becher
Zucker 3 Esslöffel
Orange, hier der Saft 1 Stück
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1029 (246)
Eiweiß
5,7 g
Kohlenhydrate
18,2 g
Fett
16,7 g

Zubereitung

1.Die gefrorenen Heidelbeeren in einem Topf mit dem Puderzucker zum Kochen bringen. Mit Tonkabohnenabrieb aromatisieren.

2.Das Kartoffelmehl in etwas kaltem Wasser aufrühren und zu dem kochenden Früchten geben. Es entsteht ein fester Heidelbeerpudding. Diesen nun abkühlen lassen

3.Quark mit Schmand, Zucker und Orangensaft verrühren.

4.Nun in ein Glas zuerst etwas Quarkcreme, dann Heidelbeerpudding und danach wieder Quarkcreme schichten. Mit einem kleinen Teelöffel Heidelbeerpudding garnieren.

5.* Durch Mondamin wird die Grütze trüb. Mit Kartoffelmehl bleibt sie klar.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Dessert: Quark mit Heidelbeergrütze“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 60 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Dessert: Quark mit Heidelbeergrütze“