Szegediner Gulasch

Rezept: Szegediner Gulasch
Einfach und schnell gemacht, ergibt eine tolle Soße.
44
Einfach und schnell gemacht, ergibt eine tolle Soße.
00:45
30
7575
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
700 gr.
Rinderbraten
500 gr.
Sauerkraut Konserve abgetropft, mildes
3 Stk.
Champignons frisch
2 Stk.
Zwiebel frisch
2 Stk.
Knoblauchzehen gehackt
140 gr.
Tomatenmark
3 Esslöffel
Pflanzenfett
750 ml
Wasser
1 Prise
Salz, je nach Gefühl und Geschmack
1 Prise
Pfeffer aus der Mühle schwarz, , je nach Gefühl und Geschmack
1 Prise
Paprikapulver scharf, , je nach Gefühl und Geschmack
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
20.03.2010
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
368 (88)
Eiweiß
9,2 g
Kohlenhydrate
0,5 g
Fett
5,4 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Szegediner Gulasch

Marys Hühnchenherzen in Butter gebraten mit Gemüse
Streibezle

ZUBEREITUNG
Szegediner Gulasch

1
1. Als erstes schneiden wir das Rindfleisch in schöne mundgerechte Stücke.
2
2. Danach schneiden wir die Zwiebeln, Pilze und den Knoblauch in kleine Stücke. ( Siehe Bild )
3
3. Jetzt den Schnellkochtopf auf den Herd und 2 Eßlöffel Pflanzenfett rein, hohe Hitze. Dann das gewürfelte Rindfleisch rein und alles schön braun anbraten. Wenn das Fleisch lecker braun ist raus auf einen Teller. ( Siehe Bild )
4
4. Dann kommt das Gemüse in den gleichen Topf, 1 Eßlöffel Pflanzenfett dazu, alles auf mittlerer Hitze glasig anbraten. Jetzt wieder das Fleisch, Tomatenmark dazu und alles gut vermischen. Dann noch die Hälfte von dem Sauerkraut ( 250 gr. ) dazu. Nun noch ca. 750ml Wasser rein. Wir kochen nun mit voller Hitze alles für ca. 13 min im geschlossenen Schnellkochtopf. Nach der Zeit den Topf abkühlen lassen und dann öffnen.
5
5. Nun schmecken wir die Soße mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver, je nach Gefühl und Geschmack ab. Dann kommt die zweite Hälfte von dem Sauerkraut dazu und wir lassen dann den Gulasch noch auf kleiner Hitze ca. 25 min köcheln, so kann sich die Soße voll entwickeln. Ab und dann umrühren.
6
6. In der Zeit können wir die Kartoffeln schälen und kochen.
7
7. Jetzt endlich ist der Zegediner Gulasch fertig und es kann loßgehen.

KOMMENTARE
Szegediner Gulasch

   Kiki05
Etwas abgewandelt auch als Eintopf sehr lecker
Benutzerbild von Tom
   Tom
Da werden Kindheitserinnerungen wach :D sehr lecker. Als Beilage schmecken auch Klöße (gekochte Kartoffelklöße oder Semmelknödel) einfach mal ausprobieren :D LG Tom
Benutzerbild von Rapunzchen
   Rapunzchen
5***** Von mir, sehr lecker LG Sonja
Benutzerbild von bluemchen
   bluemchen
mhmm, sehr lecker und darum auch für mich, 5* für Dich ! Lg. bluemchen :-))
Benutzerbild von Waldbursche
   Waldbursche
Ja das werd ich mal versuchen. Könnte mir gelingen. Tolle Beschreibung, tolles Rezept. 5* gebe ich dir

Um das Rezept "Szegediner Gulasch" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung