"CROSTOI" - Karnevalsgebäck

leicht
( 122 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Mehl 600 gr
Zucker 5 EL
Salz 1 Prise
Eier 5
Schnapsglas Grappa 1
Backpulver 1 Päckchen
nach Geschmack: etwas
Zitronenschale oder Orangenschale, etwas
feinst gerieben - oder Zitro- Orangeback etwas
Frittieröl etwas

Zubereitung

Privates:

1.Diese leckeren Dingerchen gab's in meiner Kindheit zu Karneval sehr oft...., das Rezept stammt aus dem Dorf meiner Mutter, eine weit weniger krosse Variante ist das Karnevalsgebäck aus dem Veneto (auch in meinem KB). Meine liebe Ma hat, wie man unschwer auf einem Bild erkennen kann, für mich verschiedene Rezepte auf Zettelchen geschrieben und sie sorgsam in einer kleinen Kiste aufbewahrt...... mein liebstes Erbstück von ihr....., es begleitet mich auch 15 Jahre nach ihrem Tod noch durch mein Leben......

Teig:

2.Also, das Mehl in eine Schüssel geben, mit dem Zucker und dem Backpulver vermengen. Zitro- und oder Orangeback dazugeben. Eine Mulde ins Mehl drücken, Eier sowie den Grappa dazugeben. (Ich hab "selbstgebrauten" Grappa von meinem Onkel benutzt, der hat so um die 52°...........☺☺☺☺......)

3.Mit den Knethaken vermischen, solange es möglich ist, dann mit den Händen weiterkneten, bis eine homogene Teigmasse entsteht.

4.Ein Stück vom Teig abtrennen, den Rest in Frischhaltefolie im Kühlschrank aufbewahren. Arbeitsfläche bemehlen, den Teig sehr dünn ausrollen, und in unregelmässigen Formen ausschneiden.... s. Bilder. Den ganzen Teig so verarbeiten.

Ausbacken:

5.Frittieröl in einer grossen Pfanne gut erhitzen (Holztest machen, wenn Bläschen um den eingetunkten Holzstiel entstehen, hat das Öl die richtige Temperatur). Die vorgefertigten Teigteile hineingeben, erst die Hälfte der Pfanne beschlagnahmen, wenn die Crostoi halb fertig sind, weitere hinzugeben..... so ist immer ein Teil der Crostoi fertig zum Herausnehmen, der andere darf noch im Öl bleiben, ... es entsteht weniger Stress :o)

Servieren:

6.Auf Küchenpapier legen und noch warm mit Zucker bestreuen. (Puderzucker oder normaler Zucker, je nach Gusto).... Die Crostoi sind sehr kross.... und somit nicht für "Zahnfleischkauer" geeignet (sorry, will niemandem zu nahe treten, ist aber eine Tatsache)!

7.Natürlich kann man die Crostoi zu Kaffee, Tee oder sonstwas knabbern, sehr gut passen sie auch zu süssem Weisswein....

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „"CROSTOI" - Karnevalsgebäck“

Rezept bewerten:
4,93 von 5 Sternen bei 122 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"CROSTOI" - Karnevalsgebäck“