Weihnachtsgans mit Rotkohl

5 Std 45 Min mittel-schwer
( 24 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Gans frisch 1
Weißbrot 200 gr
Äpfel 2
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Zwiebeln 5
Majoran frisch 0,5 Bund
Butterschmalz 2 EL
Eier Freiland 3
Preiselbeeren 1 Glas
Rotkohlkopf 1
Rotweinessig 4 EL
Lorbeerblätter 2
Gänsefond 1 Glas
Speisestärke 2 EL
Glühweingewürz 2 Beutel
Portwein rot 1 Schuss

Zubereitung

Vorbereitung:
25 Min
Garzeit:
5 Std 20 Min
Gesamtzeit:
5 Std 45 Min

1.Das Fett aus der Gans entfernen, die Gans waschen und würzen. Äpfel und Weißbrot würfeln. Majoran, bis auf etwas zum Garnieren, hacken. Eine Zwiebel würfeln und in einem EL Schmalz andünsten. Majoran und Äpfel zufügen. Dann mit Brot und Eiern verkneten. Würzen und damit die Gans füllen. Anschließend die Bauchöffnung zustecken und zubinden.

2.Die Gans mit der Brust auf das Ofenrost setzen. 1/4 l Wasser in eine Feffpfanne gießen und unten in den Backofen setzen. Die Gans im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 Grad C, Umluft 25 Grad weniger) 3 1/2 bis 4 Stunden braten. 2 Zwiebeln vierteln und nach einer Bratzeit von rund 1 1/2 Stunden mit auf die Fettpfanne geben. Gans wenden und mit 1/2 l Salzwasser begießen. Die Gans zwischendurch immer wieder mit dem Bratenfond aus der Fettpfanne begießen. Eine viertel Stunde vor Ende der Bratzeit die Temperatur auf 225 Grad erhöhen.

3.Die Preiselbeeren aus dem Glas (400 ml) abtropfen lassen und den Saft auffangen. Den Rotkohl in Streifen schneiden. 2 Zwiebeln würfeln und in einem EL Schmalz andünsten. Dann den Kohl zufügen und anschmoren. Mit dem Preiselbeersaft und 300 ml Wasser ablöschen. Essig und Lorbeer hinzufügen. in den Rotkohl die Beutel Glühweingewürz und ca. 1 Stunde schmoren lassen. Anschließend würzen, einen kräftigen Schuss Portwein hinzufügen und die Preiselbeeren unterrühren.

4.Die Gans herausnehmen. Den Fond sieben und in einen Topf gießen, dann entfetten. Gänsefond hinzugießen und aufkochen. Stärke und 2 EL Wasser verrühren und die Soße damit binden. Abschmecken und alles anrichten und garnieren. Dazu den zurückgelegten Majoran verwenden. Als weitere Beilage eignen sich Herzogin-Kartoffeln oder Knödel besonders. Guten Appetit!

Auch lecker

Kommentare zu „Weihnachtsgans mit Rotkohl“

Rezept bewerten:
4,79 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Weihnachtsgans mit Rotkohl“