Apfeltarte

mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Butter 250 g
Puderzucker 200 g
Salz 1 Prise
Weizen Mehl 500 g
Vanilleschote 1
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone etwas
Hühnerei Eigelb 4
Kuhmilch 4 EL
Creme Schmand 1 Becher
Hühnerei 1
Vanillezucker 1 Päckchen
Äpfel 6

Zubereitung

1.Butter, Puderzucker und Salz in der Küchenmaschine geschmeidig rühren. Mit einem Quirl vorsichtig das Mehl, das Vanillemark, die Zitronenschale und die Eigelbe untermischen. Sobald sich die Zutaten wie Streusel zusammenballen, die Milch oder das Wasser zugießen und kurz untermixen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen dann zu einer Kugel formen und dünn mit Mehl bestäuben. Es kommt darauf an, dem Teig so wenig wie möglich "anzutun", damit er gut gelingt. Je länger man ihn nämlich knetet, desto elastischer wird er und das hat zur Folge, dass er sich beim Backen zusammenzieht und brüchig wird.

2.Den Teig in eine gefettete Tortenbodenform auslegen, bis alles optimal passt, an den Rändern hochziehen und den überstehenden Teig glatt anschneiden. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

3.Schmand, 1 Ei und den Vanillezucker verquirlen und die Masse auf dem Tortenboden verstreichen. Die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden, dann ziegelartig auf dem Tortenboden verteilen und das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 20 Minuten backen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Apfeltarte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfeltarte“