Kartoffel-Frühlingszwiebel-Gratin

1 Std 15 Min leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Kartoffeln 1,5 kg
Kurkuma 1 Eßl.
Salz 1 Teel.
Frühlingszwiebeln 1 Bund
Olivenöl 2 Eßl.
Sahne 2 Becher
Milch 200 ml
Semmelbrösel 3 Eßl.
Butter 2 Eßl.
Eier 3
Salz 1 Teel.
schwarzer Pfeffer aus der Mühle etwas

Zubereitung

1.Kartoffeln schälen in Scheiben schneiden und mit Salz und Kurkuma ( Gelbwurz ) in einem Topf mit Wasser in ca. 20 Mi. vorkochen. Die Kartoffeln haben dann eine tolle gelbe Farbe.

2.In ein Sieb abgiesen. Die Frühlingszwiebeln säubern, das Grüne wenns frisch ist auch mitverwenden. Dann in 10 cm lange Stücke schneiden und im Olivenöl in einer Pfanne kurz anbraten.

3.Eine große Auflaufform ausbuttern, die Hälfte der Kartoffeln einschichten, darauf die Frühlingszwiebeln und nun den Rest der Kartoffeln daraufgeben. Etwas flachdrücken, sodaß eine möglichst glatte Fläche entsteht.

4.Die Sahne und die Milch ( oder nur Milch = 600 ml ) mit den Eiern verrühren, Salz und Pfeffer (gut pfeffern) zugeben, gut durchrühren und über das Gratin geben. Nun das Ganze mit den Semmelbröseln bestreuen und mit Butterflöckchen belegen.

5.Im Backofen in ca. 30 Min. bei 175° schön knusprig überbacken. Bei uns gibts dazu im Frühling ein paar Kilo frischen Spargel aus dem Bratschlauch, ist praktisch, weil der mit dem Gratin im Ofen mitgaren kann.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kartoffel-Frühlingszwiebel-Gratin“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kartoffel-Frühlingszwiebel-Gratin“