Rinderfilets mit zweierlei Pürree und Portweinsoße

1 Std leicht
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderfilets 4 schöne
gehackte Kräuter vorzugsweise Kerbel, Petersilie, Dill und Schnittlauch 4 EL
Olivenöl 4 EL
Schalotten 2
noch heißes Kartoffelpürree 800 g
Knoblauchzehe 1
Lorbeerblätter 2
Stiele Rosmarin 2
Portwein 200 ml
Feta 50 g
Rinderfond 500 ml
Muskat etwas
Salz und Pfeffer etwas
etwas Butter etwas
Speck in Scheiben 100 g
Prinzessbohnen 150 g
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
770 (184)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
4,9 g
Fett
15,3 g

Zubereitung

1.Für die Soße die Schalotten sowie die Knoblauchzehe fein würfeln. Ein kleines Stück Butter in einem Topf schmelzen lassen. 1 Zweig Rosmarin "entnadeln" und den Rosmarin in den Topf geben. Schalotten, Knoblauch und die Lorbeerblätterzugeben und alles ordentlich andünsten. Mit dem Portwein ablöschen. Soße durch ein feines Sieb in einen anderen Topf umgiessen und dicklich einkochen lassen. Mit dem Rinderfond aufgiessen und um gut die Hälfte einreduzieren lassen.

2.Die gehackten Kräuter mit dem Olivenöl vermischen und mit dem Zauberstab fein pürieren. Feta fein würfeln. Das noch heiße Kartoffelpürree mit Muskat würzen und in 2 Hälften teilen, die eine Hälfte mit dem Kräuteröl mischen, unter die andere die Fetawürfel heben, beides warm stellen.

3.Ganz wenig Öl in einer nicht beschichteten Pfanne erhitzen. Filets hineinlegen und nicht bewegen, das Fleisch löst sich nach 2-3 Minuten von selbst, wenden und nochmal 2-3 Minuten Braten lassen. Filets aus der Pfanne nehmen, mit Salz, Pfeffer und dem restlichen abgezupften Rosmarin würzen und einzeln in Alufolie einschlagen. Filets in den vorgeheizten Ofen (100 Grad sind vollkommen ausreichend) geben und 10 Minuten entspannen lassen.

4.Bohnen in kochendem Wasser blanchieren und anschliessend abschrecken. jeweils ein Bündel Bohnen in eine Speckseite einwickeln. Speckbohnen in eine beschichtete Pfanne geben und knusprig braten. Filets zusammen mit dem Kartfoffelpürree, Speckbohnen und Portweinsoße anrichten und geniessen. Dazu passt übrigens ein schöner kräftiger Wein, würde da einen chilenischen Shiraz empfehlen...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderfilets mit zweierlei Pürree und Portweinsoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderfilets mit zweierlei Pürree und Portweinsoße“