Rinderfilet an Marsala-Soße mit Kressepüree und Bohnen im Speckmantel

2 Std mittel-schwer
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderfilet 200 gr.
Sojasoße 1 Schuss
Rosmarin 2 Stk.
Thymian 2 Stk.
Butterschmalz 1 TL
Knoblauchzehen 2 Stk.
Schalotten 2 Stk.
Kressepüree: etwas
Kartoffeln 2 Stk.
Butter 1 TL
Milch 1 Schuss
Kresse (Gartenkresse) 1 Päckchen
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Sahne 1 Schuss
Bohnen im Speckmantel: etwas
Bohnen breit 150 gr.
Salz 1 Prise
Knoblauch 1 Msp
Bohnenkraut 1 Msp
Speck 2 Stk.
Olivenöl 1 Schuss
Marsala-Soße: etwas
Zwiebel rot 1 Stk.
Karotten 1 Stk.
Lauchzwiebel frisch 1 Stk.
Sellerie frisch 1 Stk.
Tomatenmark 1 Schuss
Marsala 1 Schuss
Rotwein 1 Schuss
Rinderfond 200 ml
Johannisbeere weiß Konfitüre 1 EL
Cassis Likör 1 Schuss
Lorbeerblatt 1 Stk.
Gewürznelken 1 Stk.
Zimt 1 Msp
Butterschmalz 1 TL

Zubereitung

1.Für die Bohnen im Speckmantel die geputzten ganzen Bohnen mit etwas Salz, Knoblauch und Bohnenkraut gar kochen, abtropfen und abkühlen lassen. Anschließend mit etwas Bohnenkraut in Speckstreifen zu Päckchen einrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Danach die Röllchen in heißem Olivenöl braten.

2.Für das Kressepüree die Kartoffeln schälen, weich kochen und anschließend mit Milch und Butter zu Kartoffelpüree verarbeiten. Nun die Kresse abschneiden zu dem Püree geben, danach mit einem Pürierstab pürieren, salzen, pfeffern und kurz vor dem Servieren etwas Sahne unterheben.

3.Das Filet säubern, parieren (den Verschnitt aufbewahren für die Soße) und mit Sojasoße einreiben, mit Thymian und Rosmarin zusammen in Alufolie einwickeln und 4 bis 5 Stunden durchziehen lassen. Anschließend kross in Butterschmalz mit abgezogenen ganzen Knoblauchzehen und Schalottenhälften sowie Rosmarinzweigen anbraten. Danach auf ein Backblech geben und bei Ober- und Unterhitze bei ca. 180 °C ca. 20 Minuten im Backofen garen. Vor dem Servieren je nach Geschmack die Temperatur erhöhen.

4.Für die Marsala-Soße die Reststücke von den Filets in Butterschmalz und der abgezogenen und gewürfelten Zwiebel anbraten. Nach kurzer Zeit das geputzte und klein geschnittene Gemüse dazugeben. Anschließend alles mit Tomatenmark anschwitzen, mit Marsala ablöschen und einreduzieren lassen. Danach den Rotwein zufügen und wieder einreduzieren lassen. Nun den Rinderfond dazugießen, die Marmelade einrühren, den Cassislikör zugeben und das Ganze mit Lorbeer, Nelke und Zimt würzen. Anschließend ca. 1,5 Stunden reduzieren lassen. Zum Servieren die Soße ohne die Parüren pürieren und durch ein Sieb passieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderfilet an Marsala-Soße mit Kressepüree und Bohnen im Speckmantel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderfilet an Marsala-Soße mit Kressepüree und Bohnen im Speckmantel“