Rheinischer Sauerbraten (mit Rosinen)

33 Min leicht
( 31 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Rindfleisch 2 kg
Kräuteressig 700 ml
Wasser 500 ml
Zwiebeln 3 Stk.
Lorbeerblatt Gewürz 5 Stk.
Pfefferkörner schwarz 3 TL
Wacholderbeere 2 TL
Pimentkörner 2 TL
Senfkörner gelb 3 EL
Gewürznelken 1 TL
Butterschmalz 40 g
Rosinen 400 g
Apfelkraut gesüßt 450 g
Kartoffelstärke Mehl 4 EL
Salz etwas
Pfeffer schwarz etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
424 (101)
Eiweiß
10,8 g
Kohlenhydrate
8,3 g
Fett
2,2 g

Zubereitung

1.Marinade für den Sauerbraten: Zwiebeln in Ringe schneiden. Wasser und Essig mit den Zwiebeln,Lorbeerblättern, Pfefferkörnern, Wacholderbeeren, Piment- und Senfkörnern sowie den Nelken zum Kochen bringen und ca 2 Minuten kochen lassen.

2.Das Rindfleisch in eine verschließbare Schüssel geben. Die kochendheiße Marinade über das Rindfleisch gießen. Das Fleisch dabei einmal wenden. Das Fleisch sollte mit der Marinade bedeckt sein, sonst noch etwas heißes Wasser zufügen. Gut auskühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.

3.Das Fleisch sollte im Kühlschrank für mindestens 3 Tage - besser sind 6 Tage- marinieren. Dabei das Fleisch einmal täglich wenden.

4.Vor dem Braten das Fleisch aus der Marinade nehmen und gut trocken tupfen. Die Marinade durch ein Sieb laufen lassen und Flüssigkeit auffangen.

5.Butterschmalz erhitzen und das Fleisch von allen Seiten kräftig darin anbraten. Den Braten mit der aufgefangenen Flüssigkeit der Marinade ablöschen. Aufkochen und für ca. 30 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren lassen.

6.Die Rosinen zum Fleisch in die Sauce geben und weitere 30 bis 60 Minuten bei geschlossenem Deckel schmoren lassen.

7.Das Fleisch herausnehmen und in Alufolie wickeln. Das Apfelkraut in die Sauce geben und unter rühren auflösen. Die Kartoffelstärke in wenig Wasser anrühren. Unter rühren zur Sauce geben und aufkochen. (Man kann auch Soßenbinder dunkel benutzen). Mit Salz und Pfeffer würzen.

8.Hierzu schmecken rohe Kartoffelklöße oder Kartoffelklöße halb&halb und nicht das Apfelkompott oder -mus vergessen.

Auch lecker

Kommentare zu „Rheinischer Sauerbraten (mit Rosinen)“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 31 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rheinischer Sauerbraten (mit Rosinen)“