Sauerbroode (Sauerbraten, Saarland)

2 Std 30 Min mittel-schwer
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rindfleisch 1,5 kg
Marinade etwas
Wasser 0,25 Liter
Rotwein 0,25 Liter
Essig 0,5 Liter
Zwiebeln 500 g
Salz 1 TL
Pfefferkörner 1 TL
Senfkörner 1 TL
Gewürznelken 2 Stk.
Lorbeerblätter 3 Stk.
Wacholderbeeren 9 Stk.
Suppengrün 1 Bund
Honig 1 TL
Öl 5 EL
Dunkles Brot 1 Scheibe
Soßenlebkuchen 1 Stk.

Zubereitung

1.Suppengrün putzen und kleinschneiden. Zwiebeln schälen und kleinschneiden. Beides mit den Gewürzen, Essig, Wasser und Wein in eine Schüssel geben und das Fleisch hineinlegen. 4-5 Tage gekühlt darin ziehen lassen, Fleisch darin mehrfach wenden.

2.Das Fleisch dann aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben und in einem Bräter in erhitztem Öl von allen Seiten gut anbraten. Das Suppengrün und die Zwiebeln mit einer Schöpfkelle aus der Marinade fischen und auch mit anbraten. Mit einem Teil der Marinade ablöschen, Brot zerbröseln und hinzufügen und alles zugedeckt ca. 2 Stunden Schmoren lassen.

3.Zwischendurch immer wieder etwas Flüssigkeit zugiessen.

4.Wer einen etwas süsslichen Geschmack mag - sehr fein übrigens - kann entweder etwas Zucker oder Honig in die Sosse geben oder einen Lebkuchen zum Binden benutzen.

5.Zum Schluss nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken.

6.Quelle: -Aus Dibbe unn Pann -Claudia Lehnert -Lehnert-Verlag

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbroode (Sauerbraten, Saarland)“

Rezept bewerten:
4,5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbroode (Sauerbraten, Saarland)“