Sauerbroode (Sauerbraten, Saarland)

Rezept: Sauerbroode (Sauerbraten, Saarland)
Einfach nur Klasse! Vor allem mit dem Brot, dem Lebkuchen und Honig eine perfekte Kombination und zieht deshalb mit um. Dank an "krd".
13
Einfach nur Klasse! Vor allem mit dem Brot, dem Lebkuchen und Honig eine perfekte Kombination und zieht deshalb mit um. Dank an "krd".
02:30
7
3563
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1,5 kg
Rindfleisch
Marinade
0,25 Liter
Wasser
0,25 Liter
Rotwein
0,5 Liter
Essig
500 g
Zwiebeln
1 TL
Salz
1 TL
Pfefferkörner
1 TL
Senfkörner
2 Stk.
Gewürznelken
3 Stk.
Lorbeerblätter
9 Stk.
Wacholderbeeren
1 Bund
Suppengrün
1 TL
Honig
5 EL
Öl
1 Scheibe
Dunkles Brot
1 Stk.
Soßenlebkuchen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
06.02.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
427 (102)
Eiweiß
10,5 g
Kohlenhydrate
1,5 g
Fett
5,2 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Sauerbroode (Sauerbraten, Saarland)

ZUBEREITUNG
Sauerbroode (Sauerbraten, Saarland)

1
Suppengrün putzen und kleinschneiden. Zwiebeln schälen und kleinschneiden. Beides mit den Gewürzen, Essig, Wasser und Wein in eine Schüssel geben und das Fleisch hineinlegen. 4-5 Tage gekühlt darin ziehen lassen, Fleisch darin mehrfach wenden.
2
Das Fleisch dann aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben und in einem Bräter in erhitztem Öl von allen Seiten gut anbraten. Das Suppengrün und die Zwiebeln mit einer Schöpfkelle aus der Marinade fischen und auch mit anbraten. Mit einem Teil der Marinade ablöschen, Brot zerbröseln und hinzufügen und alles zugedeckt ca. 2 Stunden Schmoren lassen.
3
Zwischendurch immer wieder etwas Flüssigkeit zugiessen.
4
Wer einen etwas süsslichen Geschmack mag - sehr fein übrigens - kann entweder etwas Zucker oder Honig in die Sosse geben oder einen Lebkuchen zum Binden benutzen.
5
Zum Schluss nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken.
6
Quelle: -Aus Dibbe unn Pann -Claudia Lehnert -Lehnert-Verlag

KOMMENTARE
Sauerbroode (Sauerbraten, Saarland)

Benutzerbild von loewe_bs
   loewe_bs
der ist ja super, dafür 5*
Benutzerbild von trendymendy
   trendymendy
Muß ich probieren!
Benutzerbild von Butzelbaer
   Butzelbaer
Leckeres Rezept. 5* und LG
Benutzerbild von patzlikwutsch
   patzlikwutsch
ist ja gaaaaanz gut! * * * * *
Benutzerbild von Oparoli
   Oparoli
muss ich auch mal kochen hört sich lecker und einfach an Gruß Roland

Um das Rezept "Sauerbroode (Sauerbraten, Saarland)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung