Rot wie Blut... nein - Eine süße Blutwurst zur kochbar Challenge Dezember 2020

30 Min leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Butterkekse 300 g
Zartbitter-Schokolade 100 g
Kakao 50 g
Butter 100 g
Puderzucker 200 g
Eier 2
Außerdem
Marzipandecke fertig gekauft 1
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Ruhezeit:
3 Std
Gesamtzeit:
3 Std 30 Min

1.Hierfür habe ich ein altes Rezept von meiner Mutter hervor geholt. Das wollte ich schon lange mal für die Kinder machen. Gerade jetzt in der Weihnachtszeit passt dieses Rezept gut auf den Kaffeetisch.

2.Die Kekse fein zerbröseln. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und den Kakao unterrühren.

3.Butter, gesiebten Puderzucker und Ei schaumig rühren. Dann mit den Kekskrümeln zusammen zur Schokoladenmasse geben. Alles gut unterrühren.

4.Die Masse auf Folie zu einer Rolle und im Kühlschrank fest werden lassen. Dann das Papier entfernen und die Rolle in ausgerollten Marzipan wickeln. Die Wurst fest in Folie verpacken und im Kühlschrank aushärten lassen.

5.Die süße Blutwurst wird in Scheiben geschnitten serviert. Eine schöne Abwechslung auf der Kaffeetafel.

6.Noch eine Anmerkung: Für die Marzipandecke wurde zu DDR-Zeiten ein Grießmarzipan zubereitet.

7.Zutaten: 250 g feinkörniger Grieß, 10 geriebene bittere Mandeln, 250 g Puderzucker, 80 g Butter, 2-4 EL Milch oder Weinbrand

8.Zubereitung: Der möglichst feinkörnige Grieß wurde mit den übrigen Zutaten verknetet. Dann je nach Verwendungszweck ausgerollt oder als Füllung verwendet.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rot wie Blut... nein - Eine süße Blutwurst zur kochbar Challenge Dezember 2020“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rot wie Blut... nein - Eine süße Blutwurst zur kochbar Challenge Dezember 2020“