Apfel-Mascarpone-Torte

1 Std 40 Min leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Biskuit-Boden:
Eier 4
Zucker 120 g
Speisestärke 80 g
Haselnüsse gemahlen 140 g
Backpulver 1 leicht geh. TL
Apfel-Füllung:
Äpfel 5 mittelgroße
Apfelsaft naturtrüb 400 ml
Vanillepudding-Pulver 1 Pck.
Zucker 70 g
Mascarpone-Füllung:
Quark 250 g
Mascarpone 250 g
Honig 3 EL
Zucker 80 g
Zimt 1 leicht geh. EL
Gelatine-Fix 30 g
Streusel:
Butter zimmerwarm 45 g
Haselnüsse gemahlen 30 g
Mehl 65 g
Zucker 65 g
Ummantelung und Belag:
Sahne 150 ml
Burbon-Vanillezucker 1 Pck.
Zimt 0,5 TL
Apfel 1
Butter 20 g
Zucker 20 g

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
1 Std
Ruhezeit:
50 Min
Gesamtzeit:
2 Std 30 Min

Boden:

1.Eier trennen. Nüsse, Stärke und Backpulver mischen. Eiweiß steif schlagen. Wenn der Eischnee beginnt, fest zu werden, nach und nach den Zucker einrühren und alles so lange aufschlagen, bis er glänzt und beim Hinausziehen der Rührhaken feste Spitzen stehen bleiben.

2.Dann in kleinen Schritten abwechselnd und nach und nach Eigelbe und Nuss-Mehl-Mix unterheben.

3.Ofen auf 170° vorheizen. Eine 24er Tortenform am Boden mit Backpapier auskleiden, den Teig einfüllen und auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben. Backzeit ca. 30 - 35 Min. Nach 30 Min. Holzstäbchenprobe machen. Es darf beim Hinausziehen kein Teig mehr anhaften. Den Boden nach Ausschalten des Ofens noch ca. 5 Min. darin herunter kühlen lassen. Danach mit der Form auf ein Gitter geben und erst heraus lösen, wenn er komplett abgekühlt ist.

Apfel-Füllung:

4.300 ml Apfelsaft in einen größeren Topf gießen. Äpfel schälen, entkernen, in 1 cm große Stücke schneiden und sofort in den Apfelsaft geben. Wenn alle Äpfel geschnitten sind, alles auf dem Herd zum Kochen bringen und bei mittlerer Temperatur ca. 8 Min. köcheln lassen, bis die Apfelstücke weich, aber nicht matschig sind. Pudding-Pulver mit dem Zucker in den restlichen 100 ml Saft anrühren und in die Apfel-Masse einrühren. Alles noch einmal kurz aufkochen und unter Rühren andicken lassen. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen.

5.In der Zwischenzeit den Biskuit-Boden aus der Form lösen, 1 x mittig waagerecht halbieren. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. Den Boden mit der abgekühlten Apfel-Füllung bestreichen und alles so für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Mascarpone-Füllung:

6.In der Zwischenzeit Quark, Mascarpone, Honig, Zucker und Zimt verrühren. Zum Schluss Gelatine-Fix einrühren, alles auf die Apfel-Füllung streichen, den 2. Boden drauf setzen und leicht andrücken. Torte für mindestens 4 Stunden zurück in den Kühlschrank stellen. Über Nacht ist auch o.K.

Streusel:

7.Butter, Zucker, Mehl und Haselnüsse zu Streuseln verarbeiten. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streuen und bei 180° ca. 15 -18 Min. goldbraun und knusprig backen. Zwischendurch mit einer Kelle mal auflockern. Dann auf dem Blech abkühlen lassen und dabei auch auflockern.

Ummantelung und Belag:

8.Apfel waschen, vierteln, entkernen und in ca. 5 mm dünne Spalten schneiden. In einer Pfanne die Butter schmelzen, die Spalten hinein legen und beidseitig leicht anbraten. Dabei mit 20 g Zucker bestreuen und so leicht karamellisieren. Wenn sie Farbe angenommen haben, die Pfanne sofort vom Herd nehmen.

9.Sahne mit Burbon-Vanillezucker und 1/2 TL Zimt steif schlagen. Von der Torte den Ring lösen. Den äußeren Rand und die Oberfläche mit der Sahne einstreichen. Die Apfelspalten auf der Oberfläche anordnen und die Streusel ebenfalls üppig drauf streuen. Bis zum Verzehr die Torte noch einmal kurz kühlen......... und dann gibt's kein Halten mehr................;-)))))

Auch lecker

Kommentare zu „Apfel-Mascarpone-Torte“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Apfel-Mascarpone-Torte“