Glühwein-Chai-Gewürz-Kuchen

1 Std 30 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Glühwein 250 ml
indischer Chai 2 Teebeutel
Margarine oder weiche Butter 40 g
Sonnenblumenöl 125 ml
Eier 2 Stk.
brauner Zucker 125 g
Honig 2 EL
Vanillinzucker 1 Päckchen
Zimt 2 TL (gestrichen)
Mehl, vorzugsweise Dinkel Type 630 275 g
gemahlene Haselnüsse 100 g
Backpulver 0,5 Päckchen
Natron 1 TL (gestrichen)
Kakaopulver 25 g
Zusätzlich wahlweise:
Zartbitter-Schokotröpfchen 75 g
Apfel, gewürfelt 1 Stk.
Rosinen 25 g

Zubereitung

1.Den Glühwein in einem Topf erhitzen. Die Chai Teebeutel ca. 15 Minuten darin ziehen lassen und den Glühwein abkühlen lassen. (Tipp: Statt Glühwein kann man auch Rotwein verwenden. Den Rotwein mit 3 Zimtstangen und einigen Gewürznelken aufkochen, dann ebenfalls den Chai darin ziehen lassen.)

2.Margarine, Öl und Eier einige Minuten auf höchster Stufe mit den Rührbesen des Handrührgeräts schaumig rühren. Zucker, Honig, Vanillinzucker und Zimt unterrühren. Den Chai-Glühwein dazugeben, aber 3 - 4 EL übrig lassen (für die Glasur nachher).

3.Mehl, gemahlene Nüsse, Backpulver, Natron und Kakaopulver mischen und kurz auf niedriger Stufe unter den Teig rühren. Wem der Teig noch nicht dunkel genug ist, kann noch bis zu 10 g zusätzliches Kakaopulver unterrühren.

4.Zuletzt Schokotröpfchen, gewürfelte Äpfel und Rosinen unterheben. Hier kann man variieren und entweder alles ersatzlos weglassen oder dazugeben. Man kann auch anderes Obst oder gehackte Nüsse verwenden.

5.Den zähflüssigen Teig in eine gefettete und gemehlte Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 50 - 60 Minuten backen.

6.Den Kuchen in der Form abkühlen lassen und danach aus der Form lösen. Aus dem zurückbehaltenen Glühwein mit Puderzucker einen Guss anrühren und den Kuchen damit glasieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Glühwein-Chai-Gewürz-Kuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Glühwein-Chai-Gewürz-Kuchen“