Hokkaido-Pfanne mit Kokos-Chili-Tofu

Rezept: Hokkaido-Pfanne mit Kokos-Chili-Tofu
vegan
4
vegan
00:40
1
371
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
600 g
Hokkaido-Kürbis
1
Paprika rot
1
Zwiebel
1
Frühlingszwiebel
1 Pk.
Mango-Curry-Tofu
3 Tl
Kalahari-Würzmischung (alternativ Curry)
2 Tl
Ahornsirup
Kokoschips mit Chili
2 Tl
Erdnussbutter ungesüßt
20 ml
Sojasauce
2 Tl
Agavensirup
Öl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
18.10.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
184 (44)
Eiweiß
1,1 g
Kohlenhydrate
9,2 g
Fett
0,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Hokkaido-Pfanne mit Kokos-Chili-Tofu

Gurkensuppe mit Lachs Aleks Bechtel

ZUBEREITUNG
Hokkaido-Pfanne mit Kokos-Chili-Tofu

1
Hokkaido von den Kernen befreien und würfeln. In eine Auflaufform oder ein tiefes Backblech legen und mit 2 El Öl beträufeln. Bei 180° C ca. 20 Min. im Ofen backen.
2
Paprika entkernen und würfeln. Zwiebel abziehen und würfeln. In etwas Öl andünsten und dann den Hokkaido aus dem Ofen hinzugeben.
3
3 Tl Kalahari-Würzmischung zufügen und kurz mit anschwitzen. Mit Ahornsirup begießen und kurz karamelisieren. Bei kleinster Hitze und mit Deckel weitere 5 Minuten dünsten.
4
In der Zeit den Tofu in Scheiben schneiden und in etwas Öl anbraten.
5
Sojasauce, Agavensirup und Erdnussbutter gründlich verrühren. Das geht am besten, wenn ihr es zusammen in einem kleinen Topf kurz erhitzt. Zu dem Tofu geben und Tofu darin wenden.
6
Kokosflocken auf einen Teller geben und den Tofu darin wenden, dabei die Kokosflocken gut andrücken.
7
Kürbisgemüse auf Teller geben, Tofu dazu leben und mit Frühlingszwiebelringen bestreuen.

KOMMENTARE
Hokkaido-Pfanne mit Kokos-Chili-Tofu

Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Ich mag keinen Tofu,aber das ist geschmackssache. Das Rezept gefällt mir sehr. LG Brigitte

Um das Rezept "Hokkaido-Pfanne mit Kokos-Chili-Tofu" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung