Sloppy Joe - with slow cooked Roast Pork

17 Std 40 Min mittel-schwer
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Schweinebraten mit Schwarte 2 kg
Suppengemüse 300 gr.
Zwiebeln 2 Stk.
einfach ein Suppengrün etwas
Cola 1 Liter
möglichst Vanille Coke etwas
Tomatenmark 2 Esslöffel
Sauerrahm 300 gr.
Barbecuesoße 200 ml
Marinade:
Chili aus der Mühle 1 Teelöffel
Salz und Pfeffer 2 Teelöffel
Zimt gemahlen 1 Teelöffel
Paprika edelsüß 3 Teelöffel
Ingwer gemahlen 1 Teelöffel
Knoblauch Pulver 2 Teelöffel
Zwiebeln Pulver 2 Teelöffel
Oregano getrocknet 2 Teelöffel
Thymian getrocknet 2 Teelöffel
Muskatnuss frisch gerieben 0,5 Teelöffel
Melassesirup dunkel 2 Esslöffel
Senf (mit Dill und Honig) 2 Esslöffel
Sauerkraut:
Fass-Sauerkraut 500 gr.
Schmalz 3 Esslöffel
das vom Schweine Braten etwas
Lorbeerblatt frisch 2 Stk.
Pimentkörner 4 Stk.
Nelken 2 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Salz und Pfeffer 1 Prise

Zubereitung

Slow - Cooked

1.Die Schwarte auf dem Braten mit dem Messer in Karos einritzen. Alle Zutaten der Marinade in einer Schüssel geben und vermischen. Das Fleisch darin wälzen und anschließend in einem Plastikbeutel mit allem Gewürz geben und über nacht im Kühlschrank legen.

2.Das Gemüse und die Zwiebel waschen, putzen und schneiden. Ich nehme einen Schäler und zerkleiner damit das Suppengrün.

3.Das Fleisch in einem Bräter legen, mit Wasser angießen und bei 200° im Ofen solange kochen, braten bis sich Fett vom Braten bildet. Jetzt auf allen Seiten anbraten. Dann das Fleisch aus der Pfanne nehmen.

4.In der Pfanne das Tomatenmark geben, kurz anbraten und dann das Gemüse zu geben. Den Braten darauf legen, mit Oberhitze braten damit eine Kruste entsteht, zwischen Zeitlich ständig mit der Cola begießen. Die Kruste dann abnehmen. Jetzt weiter bei ca 60° im Ofen, im Slow Cooker oder Römer Topf 5 - 7 Stunden garen.

5.Das hat zur Folge das der Braten nicht austrocknet, schön saftig bleibt und fast zerfällt.

6.Jetzt düfte auch das letzte Fett vom Braten ausgelassen sein. Falls nicht, dann mit einer Gabel oder Löffel vorsichtig abstreifen. Den Braten entnehmen und die Soße darüber durch einem Sieb geben. Zum anrichten mit einer Gabel in Fasern zerpflücken.

Sauerkraut:

7.Das Fett das wir vom Braten abgeschöpft haben in einem Topf geben, die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln darin anschwitzen, nicht bräunen. Gewürze und Sauerkraut zugeben, eine Kelle des Bratensaftes zugeben. Nach 30 Minuten köcheln abschmecken. Falls noch Flüssigkeit vorhanden unter ständigen rühren einkochen lassen.

Anrichten:

8.Hamburger Buns " Brötchen " aufschneiden, die untere Hälfte mit Sauercreme und BBQ Soße bestreichen. Die obere Hälfte in die Bratenjus tauchen. Das Fleisch großzügig darauf geben dann das Sauerkraut nach belieben, jetzt noch ein paar Würfel der Kruste aufs Kraut geben. Den Deckel drauf und fertig ist mein Sloopy Joe.

9.Man sollte beim Essen einfach mal an Ernest Hemingway denken ;-)) Ich persönlich nehme keine fertigen Hamburger Brötchen, weil sie schon beim hochheben zerbröseln, das ist hier bei eine besonders peinliche Angelegenheit. Weil es sich auch um ein sehr nasses Gericht handelt. Also empfehle ich selber backen.

10.Der gesamte Aufwand des Sloopy Joes lohnt sich, vom Geschmack her und auch vom ...aahh... Efekt. Sicher gibt es noch diverse andere Varianten aber das ist eine sehr leckere. Guten Appetit....

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sloppy Joe - with slow cooked Roast Pork“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sloppy Joe - with slow cooked Roast Pork“