Vegetarisch - Kohlrabi-Curry

leicht
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Kohlrabi frisch 900 g
Kartoffeln festkochend 400 g
Frühlingszwiebeln frisch 2 Stk.
Chinesischer Knoblauch 1 Stk.
Mu-Err-Pilze 10 g
Kokosmilch 200 ml
Gemüsebrühe 400 ml
Kashmir-Curry etwas
Sojasoße dunkel etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Erdnussöl etwas

Zubereitung

Vorbereitung

1.Getrocknete Mu-Err-Pilze einweichen. Kohlrabi schälen und in fingerdicke Stücke würfeln. Eventuell vorhandenes Kohlrabigrün beiseite legen. Kartoffeln schälen und gleich groß wie den Kohlrabi schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln.

Zubereitung

2.In einer Pfanne das Erdnussöl erhitzen und den Kohlrabe portionsweise scharf anbraten (bei mir 3 Portionen) und herausnehmen. Die Kartoffelwürfel scharf anbraten und auch raus nehmen. Im Fett die Frühlingszwiebeln kurz anschwitzen, dann den Knoblauch hinzufügen.

3.Den Curry anrösten und die Kartoffel- und Kohlrabiwürfel zurück in die Pfanne geben. Mit der Kokosmilch und der Hälfte der Brühe ablöschen und zugedeckt 10-15 Minuten leise köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Mu-Err-Pilze aus der Flüssigkeit nehmen, ausdrücken und klein schneiden.

4.Nach 10 bzw. Minuten mal die Kartoffel und Kohlrabiwürfel mit einer Gabel einpieksen, wie weich sie schon sind. Knackiger Kohlrabi geht ja in Ordnung, aber Kartoffeln al dente, das geht nicht. ;-)) 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Pilze mitkochen. Zum Schluss mit Pfeffer, Sojasoße und Curry abschmecken und evtl. noch mal Brühe angießen. Für mich war zu viel Kokos dran, deshalb mehr Brühe. Als letztes klein geschnittenes Kohlrabigrün unterheben. Wer es gern sehr scharf mag, kann noch mit Chili nachjustieren.

Produktinfo

5.Kashmir-Curry Zutaten: Kurkuma, Chili, Korianderkörner, Bockshornkleesaat, Fenchelsaat, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel, Zitwerwurzel, braune Senfsaat, langer Pfeffer, Schwarzkümmel, Galgant, Kardamomsaat, Macis, Zimtblüten, Gewürznelken. Der Curry ist mittelscharf oder leicht schärfer. Auf einer Schärfeskala von 1-10 würde ich ihm eine 6 geben.

Anmerkung

6.Wenn kein Grün am Kohlrabi dran ist, macht das nichts. Wenn da ein Riesenbusch dran ist, ist das zu viel und meistens auch zu hart. Aber 1-2 kleine Blättchen geben eine interessante Note.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vegetarisch - Kohlrabi-Curry“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vegetarisch - Kohlrabi-Curry“