Pulpo Salat

2 Std 10 Min leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Pulpo, frisch oder TK 1,5 kg
Gemüsezwiebel frisch 2 mittelgross
Paprika rot 1 mittelgross
Paprika grün 1 mittelgross
Tomaten rot frisch, fest 2 mittelgross
Zitrone frisch 0,5 Saft
Olivenöl extra vergine, ungefiltert etwas
Lorbeerblatt 1 Stück
Salz und Pfeffer etwas
etwas Thymina / Rosmarin etwas
Beilagen: Kartoffeln + Ei etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
40 Min
Garzeit:
1 Std 30 Min
Ruhezeit:
12 Std 20 Min
Gesamtzeit:
14 Std 30 Min

1.Wenn's zu warm ist für deftiges essen, dann geht immer ein frischer Snack - der mit ein wenig Hilfe schnell zu einer sättigenden Mahlzeit wird. In puncto Tapas bzw. kleine Häppchen stehen die kanarischen Inseln dem spanischen Festland in nichts nach. Nur an den Tintenfisch / Pulpo / Octopus trauen sich viele nicht so recht heran. Aber keine Angst: Der beisst nicht mehr wenn er bei Euch auf dem Tisch liegt !

2.Zunächst zum Pulpo: In einem grossen Topf soviel reichlich Wasser zum kochen bringen, dass der Pulpo gut 2 Finger breit mit Wasser bedekt ist. In das heisse Wasser schonmal eine Zwiebel geben - das ganze Ding ! Mit Schale und allem Drum- und Dran. Man kann Sie in der Mitte durchschneiden - muss aber nicht. Ebenfalls das Lorbeeblatt beigeben. Wenn das Wasser richtig sprudelt, dann wird der Pulpo 3 Mal "erschreckt" ( asustar - um die Zähigkeit der Tentakel langsam zu lösen ) - d.h. jeweils für ca. 1 Minute ins siedende Wasser getaucht und dann wieder herausgeholt bis das Wasser erneut anfängt zu sprudeln. Beim ersten Mal sollte sich die Haut rötlich färben und die Tentakel sich an den Spitzen einrollen. Sicheres Zeichen dass es sich um frische Ware handelt. Ab dem 4. Tauchgang lässt man das Tier im siedenden Wasser ca. 1 Stunde vor sich hin kochen. Nach etwa 50 Minuten kann man mal mit einem Holzspiess an einem Tentakel testen wie weit das Fleisch bereits zart ist. Man kann auch mit der Schere ein Stück abschneiden und probieren. Je nach Grösse des Tieres dauert es ca. eine Strunde. Die Zeit kann bei einem TK-Pulpo variieren ! Genau richtig: Wenn der Holzspiess zwar leicht das Fleisch durchdringt, die Saugnäpfe jedoch noch gut "saugen" können. Beginnen die Saugnäpfe bereits abzufallen dann war's schon zuviel - fix raus mit dem Fleisch und schnell unter kaltes Wasser.

3.Während der Pulpo vor sich hinköchelt setzen wir schonmal den Rest des Salates an: Rote & grüne Paprika sowie die Zwiebel und die Tomaten in nicht zu kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel vermengen. Mit Olivenöl, Salz, Pfeffer abschmecken. Da Pulpo ziemlich teuer ist ,dürfen auch die Zutaten etwas besser sein: gern etwas grobes Meersalz und Olivenöl "extra Virgen" benutzen. Noch den Saft einer halben Zitrone zugeben - oder ein hochwertiger Essig.

4.Wenn der Pulpo fertig ist, aus dem Wasser nehmen und einen Moment an der Luft abkühlen lassen. Die Tentakel abschneiden und den Rumpf teilen. Alle Teile unter fliessendem kalten Wasser vorsichtig von der Haut befreien. Auch zwischen den Saugnäpfen. Damit nur das reine Muskelfleisch übrigbleibt. Das Fleisch mundgerecht zerteilen und unter den Salat heben. Den Salat evtl. noch etwas nachwürzen mit Thyminan bzw. Rosmarin ( möglichst frisch ). Mit Salz lieber sparen !

5.Den Salat über Nacht in den Kühlschrank stellen damit er "durchziehen" kann. Am nächsten Tag vor dem auftischen evtl. nochmal nachwürzen. Oder noch etwas Öl zugeben.

6.So wird's gern auf Kanarischen Dörfern gegessen: 2 Kartoffel schälen, waschen und in kleine mudgerechte Happen schneiden. Die Kartoffelstückchen in einer Pfanne mit reichlich Öl frittieren, bis sie goldbraun sind. im Öl darf gern noch eine Knoblauchzehe mit-frittiert werden. Nach dem frittieren die Kartoffeln abtropfen lassen und leicht salzen. Dazu ein hartgekochtes Ei über den Salat und die Kartoffeln stückeln. Buen Provecho !

7.Da die Zubereitung relativ zeitaufwendig ist, evtl. gleich eine grosse Menge herstellen. Der Salat hält sich etwa 2 Tage im Kühlschrank. Als weitere leckere Beilage kann man auch einen Ziegenkäse " Semicurado" dazu probieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pulpo Salat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pulpo Salat“