Rückwärts gegarter NT Putenoberschenkel

5 Std 10 Min leicht
( 91 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Putenoberschenkel frisch 1,5 Kilo 1 Stück
Marinade 1 Stück
Buttermilch 0,5 Liter
Chilischote rot gehackt 2 Stück
Salbei 5 Blatt
Basilikumblätter gehackt 2 EL
Pfefferkörner schwarz zerdrückt 8 Stück
Knoblauchzehen gehackt 2 Stück
Hähnchengewürz siehe mein KB: http://www.kochbar.de/rezept/441957/Fluessiges-Haehnchengewuerz-leicht-verschaerft.html 2 EL
Kräuter der Saison 3 EL
Pfeffer aus der Mühle schwarz 1 Prise
Meersalz fein 1 Prise
Rosenpaprikapulver 1 Prise

Zubereitung

1.Den Oberschenkel waschen trockentupfen und für 24 Stunden in die Marinade (Buttermilch, Chili,Salbei, Basilikumblätter, Pfefferkörner und Knobi) einlegen.

2.Den E-Ofen auf 80 Grad vorheizen. Eine Pfanne mit erwärmen. Die Marinade ablaufen lassen und die Schenkel etwas trockentupfen. Auf der Hautseite mit den Gewürzen bestreuen und die Fleischseite mit Pfeffer und den Kräutern einreiben (siehe Bilder).

3.Nun den Oberschenkel mit der Fleischseite in die Pfanne legen und die Pfanne auf den Rost in Ofenmitte stellen. Den Bratenthermometer in die dickste Stelle einstechen. Nun spazierengehen, ein Nickerchen machen oder was auch immer.

4.Nach etwa 5- 6 Stunden (je nach Dicke der Schenkel) müßte der Thermometer, der auf 68 Grad Kerntemperatur eingestellt ist piepsen. Dann die Hautseite mit meinem flüssigen Hähnchengewürz leicht einpinseln.

5.Nun den Grill einschalten und die Haut knusprig bräunen lassen. Wenn die Haut die gewünschte Bräune hat, die Pfanne auf eine mittelheiße Herdplatte stellen und die Fleischseite leicht mit Röstaromen versehen. Das Fleisch war, so sanft gegart superzart und saftig.

6.Wir hatten in Chilibutter geschwenkten Karottenreis dazu. Es gab auch noch etwas Geflügelsauce von einem TK-Saucenrest.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rückwärts gegarter NT Putenoberschenkel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 91 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rückwärts gegarter NT Putenoberschenkel“