Kaninchenbraten in Pflaumensoße ...

1 Std 10 Min leicht
( 57 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hauskaninchen frisch 1
Pfeffer, Salz etwas
Senf scharf 2 Teelöffel
Öl 1 Esslöffel
Butter 30 g
Rotwein trocken 150 ml
Gemüsebrühe 200 ml
Silberzwiebeln 2 Esslöffel
Sud davon 2 Esslöffel
Lorbeerblätter 2
Pflaumenmus 3 Teelöffel
Soßenbinder dunkel etwas

Zubereitung

1.Das Kaninchen zerlegen - heute brauchen wir nur die Keulen, den Rücken, Herz, Nierchen und die Lunge. Der Rest wird in den nächsten Tagen zu "Hasenklein" gebraucht. Das Fleisch pfeffern, salzen und mit Senf bestreichen. Den Backofen mit einer feuerfesten Form auf 200 Grad vorheizen.

2.Das Öl in einer Pfanne stark erhitzen, Butter zufügen und die Fleischteile darin rundherum goldbraun anbraten, dann in die erwärmte Backofenform legen.

3.Den Bratensatz in der Pfanne mit Rotwein loskochen, Brühe und Silberzwiebeln mit Sud dazugeben, mit Pflaumenmus und Lorbeerblättern würzen, zu dem Fleisch gießen und etwa eine Stunde schmoren lassen. Ab und zu mit der Flüssigkeit benetzen.

4.Das gegarte Fleisch herausnehmen und warmhalten, bis die Soße fertig ist. Dazu etwas Soßenbinder einrühren, noch einmal mit Pfeffer und Salz abschmecken und zu Bandnudeln servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kaninchenbraten in Pflaumensoße ...“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 57 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kaninchenbraten in Pflaumensoße ...“