Sauerbraten mit Rotkraut und Klöße

3 Std schwer
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Sauerbraten
Rinderbraten 1 kg
Buttermilch 1 l
Zwiebeln 2 Stk.
Salz,Pfeffer,Parika Süß etwas
Wacholderbeeren 6 Stk
Lorbeerblätter 3 Stk.
Soßenlebkuchen 35 g.
Essig 50 ml
Zucker 1 EL
Brotrinde von 2 Scheiben Brot etwas
Möhre 1 Stk.
Bratfett 2 EL
Wasser 700 ml
Klöße
Kartoffeln 1,25 kg
Speisestärke 90 g.
Mehl 70 g
Margarine 25 g
Toastbrot 2 Sch.
Eier 2 Stk.
Salz,Muskat etwas
Rotkraut
Rotkraut,Rotkohl 1 mittleres
Salz 1 EL
Zucker 2 EL
Butter 2 EL
Spritessig 20 ml
Wasser 500 ml

Zubereitung

1.für den Sauerbraten: Als 1. das Rindfleisch in die Buttermilch mit den geschälten Zwiebeln,Wacholderbeeren und Pfeffer einlegen.Zugedeckt für 4 Tage ziehen lassen.(Zwischendurch einmal wenden)

2.Wenn der Braten fertig mit ziehen ist aus dem Kühlschrank nehmen, aus der Marinade nehmen und abtupfen. Die Marinade aufheben.Die Wacholderbeeren raus sieben. Die Möhre schälen und in grobe Stücke schneiden.

3.Das Bratenfett in einer großen Pfanne oder Bräter erwärmen, den Braten mit Brotrinde und Möhre ringsum anbraten,so das es schönen Bratensatz gibt. Mit Salz Pffer und Paprika ringsum würzen.Mit 200 ml Wasser ablöschen Nach 15 Minuten das Fleisch vorsichtig mit dem Essig beträufeln(ringsum) Dann 250 ml von der Beize zufügen.Wenn die Flüssigkeit verschmort ist wieder ein wenig nachfüllen. Dies kann noch 1-2 mal gemacht werden(aber max. 500ml gesamt), dann nochmal 500 ml Wasser auffüllen. Den Braten im geschlossenem Bräter oder in der Pfanne mit Deckel langsam für ca 1 1/2 Stunden schmoren lassen. Zum Schluss den geriebenen Soßenkuchen unterrühren, mit Zucker abschmecken,fertig.

4.für das Rotkraut: Das Rotkraut in Streifen schneiden,ohne den Strunk. Das Kraut in eine großen Topf geben,das Wasser hinzugeben. Die Butter , Essig, Salz und Zucker dazugeben und garkochen lassen. zum Schluss abschmecken ob noch was dazu muss.

5.für die Klöße: Die Kartoffeln im Wasser kochen,wenn Sie gar sind abgießen und ein wenig auskühlen lassen danach pellen. Die geschälten Kartoffeln in der Kartoffelpresse pressen und mit einem Küchentuch abgedeckt abkühlen lassen. ( Das Kochen und pressen kann auch am Vortag gemacht werden)

6.Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden und in der Magarine oder auch Butter anrösten und abkühlen lassen.

7.Die kalte Kartoffelmasse mit dem Ei dem Mehl ,40 Gramm Stärkemehl vermengen und mit Salz und Nuskat abschmecken. Einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzten und zum kochen bringen. Aus der Masse 10 Klöße formen und in die Mitte 2 Stück Toastbrotwürfel rein geben. Die Klöße in dem restlichen Stärkemehl wälzen und liegen lassen , so kleben sie nicht an der Unterlage fest. Die Klöße nacheinander in das Wasser geben und die Temperatur zurücknehmen,es darf nicht mehr kochen,für 20 min ziehen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Sauerbraten mit Rotkraut und Klöße“

Rezept bewerten:
4,64 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Sauerbraten mit Rotkraut und Klöße“