Damhirschbraten mit Rotkraut und Semmelknödeln

Rezept: Damhirschbraten mit Rotkraut und Semmelknödeln
6
03:10
5
20563
Zutaten für
3
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Marinade:
2 EL
Rapsöl
3 Stk.
Karotten
1 Scheibe
Sellerieknolle
2 Stk.
Zwiebel
2 Stk.
Knoblauchzehe
50 ml
Rotweinessig
1 l
Rotwein
1 EL
Pfefferkörner schwarz
8 Stk.
Wacholderbeeren
2 Stk.
Lorbeerblätter
2 TL
Thymian
2 TL
Rosmarin
2 EL
Petersilie gehackt
Für den Braten:
1 kg
Hirsch Rücken frisch
1 EL
Butterschmalz
Pfeffer
Salz
1 EL
Tomatenmark
1 EL
Traubengelee
200 ml
Sahne, süß
Gemüse:
1 EL
Butterschmalz
450 gr.
Rotkohl tiefgefroren
Wasser
1 Stk.
Apfel
1 Prise
5-Gewürze-Pulver
Salz
Semmelknödel:
http://www.kochbar.de/rezept/406074/Original-Allgaeuer-Semmelknoedel.html
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
10.11.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
519 (124)
Eiweiß
7,6 g
Kohlenhydrate
2,4 g
Fett
7,3 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Damhirschbraten mit Rotkraut und Semmelknödeln

ZUBEREITUNG
Damhirschbraten mit Rotkraut und Semmelknödeln

Marinade:
1
Das Rapsöl in einem Topf erhitzen, darin die klein gewürfelten Karotten und den Sellerie andünsten. Nach kurzer Zeit, die klein geschnittenen Zwiebeln und den Knoblauch hinzu geben und mit anrösten. Mit Rotweinessig ablöschen und warten, bis er verdampft ist (geht ganz schnell). Die Pfefferkörner im Mörser grob zerstoßen, ebenfalls die Wacholderbeeren und beides hinzugeben. Mit dem Rotwein ablöschen, die Lorbeerblätter sowie die Kräuter hinzu geben und alles ca. 30 Minuten köcheln lassen.
2
Die Marinade vollständig abkühlen lassen. Dann den abgewaschenen und trocken getupften Braten in die Marinade legen und mindesten 8 Stunden darin ziehen lassen, besser sind 24 Stunden!
Am nächsten Tag:
3
Weiter gehts ;-) Den Braten aus der Marinade befreien und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Beide Seiten mit Pfeffer und Salz würzen. Die Marinade durch ein Sieb streichen, dabei das Gemüse leicht ausdrücken und den flüssigen Anteil auffangen, bei mir waren das etwa 800 ml. Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, den Braten darin von beiden Seiten scharf anbraten. Dann die aufgefangene Marinade etwa zu 2/3 angießen. Ab mit dem Hirsch in die Röhre ;-) Den Bräter (mit Deckel!) auf den Rost (2. Schiene von unten) bei 160° Grad Umluft 2 Stunden garen. Ab und zu die noch übrige Marinade über den Braten geben, bis diese aufgebraucht ist. Nach 1 Stunde den Hirsch einmal wenden!
Semmelknödel:
4
Die sind nach diesem Rezept entstanden: Original Allgäuer Semmelknödel Vielen Dank an dieser Stelle für das wirklich stimmige Rezept an Nightcooker :-) Ich hatte für 3 Portionen, 5 Semmeln, habe also die Zutaten dementsprechend umgerechnet ;-)
Rotkraut:
5
Das TK-Rotkraut in das erhitzte Butterschmalz geben und auftauen lassen. Aufpassen, dass nichts anbrennt, evtl. ein bisschen Wasser zugeben. Den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden, mit zu dem Gemüse geben und ca. 10 Minuten schmoren lassen. Mit dem Fünf-Gewürze-Pulver und Salz abschmecken.
Finish:
6
Nach ca. 2 Stunden den Bräter aus dem Ofen holen, den Braten heraus nehmen und in Scheiben schneiden (wer möchte kann das Aufschneiden natürlich auch erst am Essenstisch machen). Den Bräter nochmal auf die Kochplatte stellen und die Soße aufkochen lassen. Mit Tomatenmark, Traubengelee und Sahne verfeinern und nach Geschmack evtl. mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Braten mit Soße, sowie die Semmelknödel und das Rotkraut auf die Teller geben und servieren.

KOMMENTARE
Damhirschbraten mit Rotkraut und Semmelknödeln

Benutzerbild von GINA-ANNA
   GINA-ANNA
Finde ich toll, hatte zu Mittag auch Wild. LG Gina
Benutzerbild von Test00
   Test00
Da kann man nur lecker sagen. Ich habe ein Gehege in der Nachbarschaft und mache öfter Rezepte mit Damhirsch. Viele mögen es, weil es nicht so einen starken Wildgeschmack hat. Dein Rezept ist Top. LG. Dieter
Benutzerbild von Villenbach1
   Villenbach1
Stell ich mir sehr Lecker vor !!.5 * lg dieter
Benutzerbild von Kochfee3131
   Kochfee3131
Eine in sich absolut stimmige Zubereitung, toll mariniert und mit passenden Beilagen serviert, dafür verdiente 5***** und LG Michaela
Benutzerbild von Noriana
   Noriana
Das Fleisch ist großartig mariniert und zubereitet , sieht super weich und zart und das Drumherum einfach nur lecker- ganz toll gemacht ! GvlG ***** Noriana

Um das Rezept "Damhirschbraten mit Rotkraut und Semmelknödeln" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung