Rehlein in Guiness - Rehgulasch

leicht
( 25 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rehgulasch 750 g
Mehl 2 EL
Zwiebeln XXL oder 4 Zwiebeln Größe M 3
Champignons braun 500 g
Möhren "King Size", also eher groß als klein 4
Sellerie, geputzt gewogen 200 g
Stange Lauch XL oder 2 kleine 1
Guiness Extra Stout - ziemlich genau der Inhalt zweier kleiner Flaschen 660 ml
Wildfond 400 ml
Olivenöl 2 EL
Butterschmalz 2 EL
Salz, Pfeffer etwas
Paprikapulver scharf, Thymian etwas

Zubereitung

Kurzfassung:

1.Gemüse waschen, putzen, klein schneiden; - Fleisch würfeln und mit Mehl bestäuben

2.Gemüse in heißem Öl anbraten, herausnehmen. - Fleisch in heißem Butterschmalz anbraten, Gemüse wieder zufügen. Würzen.

3.Mit Guiness und Wildfond ablöschen, 20 min. offen köcheln lassen.

4.Deckel auflegen, 1,5 - 2 Std. bei niedriger Hitze schmoren. Pilze die letzten 30 min. mitschmoren.

Langfassung:

5.Karotten, Zwiebeln und Sellerie vor der Weiterverarbeitung entkleiden, also schälen; den Lauch von Wurzelansatz und dunklem Grün befreien; die Pilze vorsichtig mit Küchenpapier abreiben und um das Stilende berauben.

6.Der nun notwenige Zerkleinerungsprozess kann klassisch mit dem Lieblingsmesser oder dem einen oder anderen mechanischen oder elektrischen Küchenhelfer vonstatten gehen. Die Pilze aber bitte nicht in den Zerkleinerungsfreund werfen, sonst gibt's Matschepampe...

7.In einem "groß genugen" Topf oder Bräter das Olivenöl erhitzen und in selbigem Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Lauch so lange andünsten, bis sie uns ganz glasig entgegen blicken.

8.Zwischenzeitlich das Fleisch in Mehl wenden. Wer sich nicht um jedes Fleischstückchen persönlich und individuell kümmern möchte, gibt das Fleisch in eine Schüssel, streut das Mehl darüber, schließt den Deckel und schüttelt den Inhalt dann hübsch durcheinander.

9.Das Gemüse aus dem Topf in Zwischenquartier, z. B. eine Schüssel, umziehen. Das Butterschmalz erhitzen und die Fleischstückchen darin anschmurgeln.

10.Sobald das Fleisch die gewünschte Farbe angenommen hat, darf das Gemüse diesem wieder Gesellschaft leisten.

11.Damit es dem Topfinhalt nicht zu heiß wird, löschen wir diesen nun mit Guiness und Wildfond ab, wobei es sich als hilfreich erwiesen hat, zunächst die Kronkorken von den Bierflaschen zu entfernen :-)

12.Bevor wir dem Töpfchen das zu ihm passende Deckelchen verpassen, kochen wir den Topfinhalt noch gemütlich 15 - 20 min sanft blubberend durch.

13.Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Thymian nach Gefühl und Wellenschlag würzen, dann den Topfdeckel auflegen und zurücklehnen - nicht den Deckel, sondern uns, denn für die nächsten 1,5 bis 2 Stündchen benötigt das Fleisch von gelegentlichem Umrühren abgesehen kaum unsere Aufmerksamkeit.

14.Nein, die Champignons habe ich nicht vergessen, wie könnte ich? Die wandern allerdings erst das letzte halbe Stündchen der Schmorzeit zum Mitschmoren in den Topf.

15.... und dann kann gegessen werden :-)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rehlein in Guiness - Rehgulasch“

Rezept bewerten:
4,92 von 5 Sternen bei 25 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rehlein in Guiness - Rehgulasch“