Rinderroulade Forstmeisterart

1 Tag 3 Std mittel-schwer
( 76 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rinderrouladen 6 Stück
Karotte 1 Stück
Zwiebel weiß 1 Stück
Zwiebel rot 1 Stück
Peperoni rot 1 Stück
Knoblauchzehe 1 Stück
Senf mittelscharf 6 EL
Basilikumblätter 6 Stück
Speckstreifen 6 Stück
Cornichons 6 Stück
Rotwein mittel Qualitätswein 1 Liter
Cognac 2 cl
Teriyaki-Soße 1 Schuss
Kürbiskernöl 1 Schuss
Waldpilze getrocknet 1 Hand voll
Rapsöl etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Wurstband etwas

Zubereitung

1.Die gut abgehangenen Rinderrouladen waschen, trocken, ggfls. noch etwas Plattieren und dann schichtweise zum marinieren mit Trockenpilzen und Rotwein für 24 Stunden einlegen.

2.Die Rouladen auf der Innenseite Salzen und Pfeffern, mit Senf bestreichen und an einem Ende je ein Stück Speck, Karotte, rote Zwiebel, Gurke und Pepperonie legen und die Roulade aufrollen und mit Wurststrick etc. fixieren.

3.Das Öl in einem Bräter erhitzen und mit einer halbierten Knoblauchzehe testen, wann es zum Anbraten heiß genug ist.

4.Nun die Rouladen rundum gut anbraten, zum Ende des Anbratvorganges geviertelte Zwiebel und Karottenstücke zugeben kurz mit anschmoren und mit dem Schnapps ablöschen.

5.Wenn die Rouladen gut Farbe genommen haben, alles mit der Rotweinmarinade auffüllen und im geschlossenen Bräter für ca. 2,5 Stunden bei 120° C Umluft im Rohr fertig garen. (Durch die niedere Gartemperatur weden die Rouladen butterzahrt)

6.Alle 30 Minuten die Rouladen in der Flüssigkeit wenden und verdampfte Flüssigkeit jeweils durch warmes Wasser ergänzen.

7.Dazu passen prima Thüringer Klöße!

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderroulade Forstmeisterart“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 76 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderroulade Forstmeisterart“