Schlesische Rinderrouladen

2 Std mittel-schwer
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rinderrouladen vom Metzger des Vertrauens 6 Stk.
Speck geräuchert mit Schwarte 200 gr.
Rindfleischwurst 200 gr,
Salzgurken, schlesische 4 Stk.
Zwiebeln, mittel 5 Stk.
Senf 4 EL
Tomatenmark 2 EL
Salz, Pfeffer etwas
weißer Faden etwas
Öl, Butter, saure Sahne etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 30 Min
Gesamtzeit:
2 Std

1.Rouladen einzeln auf dem Brett ausbreiten, jede Roulade leicht flachklopfen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit Senf bestreichen.

2.Zwiebeln schälen, halbieren und jede Hälfte in Scheiben schneiden, Eine Zwiebel beiseite legen. Speckschwarte abschneiden und beiseite legen. Speck und Fleischwurst in dünne Streifen ca. 4 cm lang schneiden. Salzgurken längst in Streifen schneiden. Alle Zutaten gleichmäßig auf einzelne Rouladen portionieren. Rouladen zusmmenrollen, dabei die Seiten einklapen und miteinrollen, damit die Füllung nicht rausfällt.

3.Jede Roulade mit weißem Faden umwickeln und das Fadenende immer in Rouladenmitte abschneiden, so kann man später leichter das Ende finden.

4.In einer Pfanne Öl und Butte erhitzen, Speckschwarte drauflegen und leicht anbraten (nicht zu heiß, damit die Butter mit verbrennt). Jede Roulade von außen leicht salzen und pfeffern und in der Pfanne braun anbraten. Lieber langsam auf nicht zu hoher Stufe.

5.Wenn die Rouladen angebraten sind, kurz aus der Pfanne rausnehmen. Restliche Zwiebelscheiben in der Pfanne andünsten, Tomatenmark einrühren, leicht anrösten und mit wenig Wasser verdünnen.

6.Rouladen wieder die Pfanne legen und auf niedrieger Herdstufe zugedeckt ca. 1 Std. schmoren. Die Rouladen lassen genug Saft raus, so dass zusätzliche Wasserzugabe nicht nötig ist. Sollte zu wenig Flüßigkeit in der Pfanne sein, kann Wasser zugegossen werden.

7.Nach der Schmorzeit Rouladen rausnehmen und warm stellen. Speckschwarte ruasnehmen und die Soße pürieren. Zum andicken etwas Mehl einrühren (nicht zu viel, sonst schmeckt sehr mehlig). Soße vom Herd nehmen, würzen und mit saurer Sahne verfeinern.

8.Den Faden von den Rouladen entfernen, Rouladen in die Soße legen und warm halten bis eingerichtet wird. Dazu serviert man obligatorisch schlesische dunkle Klöße und Rotkohl. Zum Trinken gab´s früher Sauerkirschkompott. Heutzutage trinkt man eher guten Rotwein dazu.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schlesische Rinderrouladen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schlesische Rinderrouladen“