Schweine-Rouladen im Pfifferlingsbad

leicht
( 46 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rouladen vom Schwein 3
Senf extra scharf 2 Teelöffel
Speck geräuchert 1 Scheibe
Lauchstange 1
Bacon-Scheiben 100 g
Steakgewürz etwas
Rouladen-Nadeln 3
Butterschmalz 30 g
Zwiebel gewürfelt 0,5
Weißwein halbtrocken 200 ml
Brühe 200 ml
Markenbutter 10 g
Pfifferlinge frisch 250 g
Speisestärke angerührt etwas
Sahne 50 ml
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
678 (162)
Eiweiß
4,0 g
Kohlenhydrate
1,2 g
Fett
14,4 g

Zubereitung

1.Die Rouladen nebeneinander auslegen und mit dem Senf bestreichen. Den fetten Speck in Streifen schneiden und diese auf den Rouladen gleichmäßig verteilen. Die Lauchstange in sehr dünne Scheibchen schneiden und etwas auseinanderpflücken. 3 Baconscheiben beiseite legen, den Rest in Streifen schneiden.

2.Den Lauch auf die Rouladen geben, die Baconstreifen und etwas Steakgewürz darüberstreuen, alles mit der flachen Hand leicht andrücken und die Rouladen aufrollen. Eine Baconscheibe um jede Roulade wickeln und alles mit Metallnadeln feststecken.

3.Im erhitzten Butterschmalz rundum scharf anbraten und dabei die Zwiebelwürfel mit angehen lassen. Wenn alles eine goldbraune Farbe genommen hat, mit Wein und Brühe ablöschen und die Rouladen etwa 45 Minuten lang -natürlich abgedeckt- bei milder Hitze garschmoren.

4.In dieser Zeit die Pilze in einem kleinen Stich Butter durchbraten, bis auch sie zu bräunen beginnen, leicht mit Pfeffer und Salz würzen und zu den Rouladen schütten. Einmal durchrühren und noch 15 Minuten lang fertiggaren.

5.Die Soße mit angerührter Speisestärke leicht binden, mit einem Schuß Sahne verfeinern, abschmecken .... hmmm!! Die Rouladen in die köstliche Soße setzen und dort noch ein paar Minuten lang durchziehen lassen. Dazu passen natürlich Kartoffelklöße.

6.Guten Appetit!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schweine-Rouladen im Pfifferlingsbad“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schweine-Rouladen im Pfifferlingsbad“