Klassische Rinderrouladen

1 Tag 2 Std leicht
( 40 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Für die Füllung
Zwiebeln 500 gr.
Knoblauch, den runden 1 Stück
Butterschmalz etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Paprika edelsüß etwas
Thymian etwas
Senf mittelscharf etwas
Schinkenspeck roh geräuchert 20 Scheiben
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Rinderrouladen 10 Stück
Für die Soße
Schwarzriesling 500 ml
Rinderfond 1200 ml
Tomatenmark etwas
Zwiebeln 2 Stück
Karotte 1 Stück
Kartoffel, mehlig kochend 2 Stück
Thymian frisch 2 EL
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Was ich sonst noch brauche
Speisestärke etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
255 (61)
Eiweiß
0,6 g
Kohlenhydrate
2,7 g
Fett
5,4 g

Zubereitung

1.Für die Füllung die Zwiebeln und den Knobi schälen. Die Zwiebeln halbieren und in feine Ringe oder grobe Würfel schneiden. Den Knobi fein hacken. In einer Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knobi schön braun rösten. ( Damit sie schön braun werden ohne anzubrennen, lösch ich sie mit etwas Rotwein ab, dies eventuell 2-3 x wiederholen ).Danach beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

2.In der Zwischenzeit das Fleisch kurz kalt abrausen und trocken tupfen. Auf der Arbeitsplatte nebeneinander ausbreiten. Mit Pfeffer, Paprika und Thymian würzen. Leicht mit Senf einstreichen und dann mit je 2 Schinkenscheiben belegen. Die abgekühlte Zwiebelmasse gleichmässig auf den Rouladen verteilen. ( sollte von den Zwiebeln was übrig bleiben, nachher in die Soße geben ) Die Seitenteile leicht einklappen und die Rouladen straf aufrollen. Mit Rouladenspieße fixieren.

3.Zwiebeln abziehen, grob würfeln. Karotten säubern und in dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und grob würfeln.

4.In einem großen Bräter etwas Butterschmalz erhitzen und die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Dann mit Rotwein ablöschen und reduzieren lassen. Rouladen kurz aus dem Bräter nehmen. Nun das Tomatenmark einrühren. Etwas Fond zugießen und mit einem Holzspatel die Röststoffe vom Boden lösen. Restlichen Fond angießen, Rouladen wieder einsetzen, Gemüse zugeben und Thymian verteilen. Kurz umrühren. Deckel drauf und bei mittlerer Hitze fertig garen.

5.Wenn die Rouladen gar sind, herraus nehmen, Fixiernadeln entfernen. Die Soße mit einem Pürierstab pürieren. Nochmal abschmecken. Wenn die Soße zu dünn ist, etwas Speisestärke mit Wasser verrühren und damit die Soße binden. Kurz aufkochen lassen.

6.Portionsweise mit Soße in geeignete Behälter geben und einfrieren. So habe ich immer fertige Rouladen griffbereit.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Klassische Rinderrouladen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Klassische Rinderrouladen“