Rinderrouladen mit Rotweinsoße, Mischhack-Füllung, Zwiebeln, Speck und Gewürzgurken

2 Std leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Fleisch
Rind Roulade (ma) frisch 1000 Gramm
Hackfleisch gemischt 500 Gramm
Speck durchwachsen, in Scheiben 125 Gramm
Gemüse
Möhren gewürfelt 150 Gramm
Sellerieknolle grob gewürfelt 150 Gramm
Zwiebel gewürfelt 600 Gramm
Tomatenmark dreifach konzentriert 140 Gramm
Gewürzgurken 300 Gramm
Gewürze und Soßenbinder
Pfefferkörner 2 Esslöffel (gestrichen)
Gewürznelken 3 Stück
Pimentkörner 5 Stück
Lorbeerblatt Gewürz 2 Stück
Pfeffer aus der Mühle 1 EL
Salz 1 EL
Senf 125 Milliliter
Soßenbinder 1 EL
Flüssigkeiten wie Öl, Wein, und Brühe
Rotwein trocken 250 Milliliter
Öl 3 EL
Gemüsebrühe 1000 Milliliter

Zubereitung

Vorbereitung für die Füllung der Rinderrouladen

1.Die Gewürzgurken und 2/3 der Zwiebeln in Würfel schneiden und mit dem Mischhack vermengen (besteht hälftig aus Rind- und Schweinefleisch). Den Speck (Schweinefleisch) in dünne Scheiben schneiden.

Die Rouladenscheiben würzen, befüllen und rollen

2.Die abgespülten und abgetupften Rouladenscheiben beidseitig salzen und pfeffern sowie eine Seite der Rouladenscheibe mit Senf bestreichen. Darauf die Mischfüllung großflächig und jeweils 2 dünne Scheiben Speck verteilen. Zum Schluss die Rinderrouladen aufrollen und mit passenden Spießen oder Zahnstochern befestigen.

Mit dem Gemüse die Rinderouladen anbraten

3.Den eckigen Alugußbräter mit Öl erhitzen und die Rouladen darin ringsherum scharf anbraten. In der Zwischenzeit Möhren, Sellerie und die restlichen Zwiebel in kleine Würfel gleichgroß schneiden. Die Rouladen aus dem Bräter nehmen, sobald sie von allen Seiten richtig braun sind.

Die Soße vorbereiten

4.Die vorbereiteten Gemüsewürfel in dem heißen Bräter rösten, Tomatenmark und die Gewürze Pfefferkörner, Pimentkörner, Nelken und Lorbeer hinzufügen und mitrösten. Den dunkel gewordenen Bräter mit Wein ablöschen und das „Eingebrannte“ mit dem Holzlöffel vorsichtig lösen. Die Flüssigkeit vollständig einkochen lassen, mit der halben Brühe auffüllen und umrühren bis alles wieder reduziert ist. Dann die restliche Brühe zugeben und umrühren.

Rouladen schmoren

5.Die Rouladen in den Bräter zurücklegen. Sie sollten nun mit der Flüssigkeit fast bedeckt sein und 1,5 Stunden bei geschlossenem Deckel und halber Hitze schmoren. Nach ca. 45 Minuten die Rouladen wenden.

Die Soße ziehen

6.Die Rouladen herausnehmen, wenn sie fertig sind, und die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken, durch ein Sieb passieren und gegebenenfalls mit einem Soßenbinder andicken.

Beilage

7.Als Beilage empfehle ich Rotkohl und Kartoffeln. Guten Appetit !

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderrouladen mit Rotweinsoße, Mischhack-Füllung, Zwiebeln, Speck und Gewürzgurken“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderrouladen mit Rotweinsoße, Mischhack-Füllung, Zwiebeln, Speck und Gewürzgurken“