Winterlich angehauchte Rinderrouladen

leicht
( 29 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Dunkler Fond
Rinderknochen 1,5 kg
Zwiebeln 500 g
Möhren 500 g
Suppengrün frisch 1 Bund
Tomatenmark dreifach konzentriert 1,5 EL
Lorbeerblätter 5
Pimentkörner 10
Glühwein 150 ml
Salz, Pfeffer etwas
Rinderbrühe etwas
etwas Öl zum Anbraten etwas
Rouladen
Rinderrouladen 8
Senf mittelscharf 200 ml
Gewürzgurken 720 ml
Zwiebel 0,5
Schwein Rückenspeck 16 Scheiben
etwas Öl zum Anbraten etwas
Sauce
Möhren 500 g
Zwiebeln 500 g
Suppengrün frisch 1 Bund
Tomatenmark dreifach konzentriert 1,5 EL
Lorbeerblätter 5
Pimentkörner 10
Glühwein 150 ml
Salz, Pfeffer etwas
Semmelknödel
http://www.kochbar.de/rezept/451248/Semmelknoedel.html etwas

Zubereitung

Dunkler Fond

1.Der Fond für unsere leckeren Rouladen wird am Vortag angesetzt. Zwiebeln vierteln, nicht schälen, Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Das Wurzelgemüse aus dem Suppengrün ebenfalls schälen und in grobe Stücke schnippeln. Öl in einem Bräter auf der Herdplatte erhitzen.

2.Die Knochen scharf anbraten und dann das Gemüse dazugeben. So lange braten, bis sich die wundervollen Röstaromen bilden, das Gemüse richtig Farbe bekommen hat (so etwa 20 Minuten). Tomatenmark nun dazugeben und anrösten.

3.Mit Glühwein ablöschen und etwa 10 Minuten köcheln lassen, dass der Alkohol verflogen ist. Mit Rinderbrühe aufgießen, Lorbeerblätter und Pimentkörner dazu und ab damit in den auf 200°C vorgeheizten Backofen und für gut 2 Stunden schmoren. Zwischendurch immer wieder mit Rinderbrühe auffüllen.

4.Nach dem Schmoren aus dem Backofen holen und den Knochen herausnehmen und bei Seite legen. Das Gemüse und den Fond mit einer Suppenkelle durch ein Sieb in einen neuen Topf drücken. Knochen wieder dazugeben und über Nacht ziehen lassen.

Rouladen und Sauce

5.Das Gemüse für die Sauce wird so geschnibbelt wie das für den dunklen Fond. Für die Füllung der Rouladen werden die Gürkchen fein würfeln, die halbe Zwiebel wird ebenfalls klein gewürfelt. Der Knochen wird nun aus dem Fond entfernt und dieser wird nochmals durch ein Sieb geschüttet. Nun den Fond erhitzen.

6.Rouladen waschen, trockentupfen und bei Bedarf noch platt klopfen. Anschließend salzen und pfeffern. Mit dem Senf bestreichen und mit einer Scheibe Speck belegen. Gurken- und Zwiebelwürfel mittig darauf geben. Roulade zusammenrollen und mit Sternzwirn gut verschnüren.

7.Rouladen im Bräter auf dem Herd anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen. Gemüse nun anrösten, wieder so 20 Minuten, Tomatenmark dazu und ebenfalls anrösten. Backofen auf 200°C vorheizen.

8.Mit dem Glühwein ablöschen und wieder für gut 10 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch 2 bis 3 Schöpfkellen des dunklen Fonds dazugeben. Lorbeerblätter und Pimentkörner hinzugeben

9.Die Rouladen auf dem Gemüse verteilen, jeweils eine Scheibe Speck auf die Rouladen legen und mit dunklem Fond auffüllen und ab in den Backofen damit. Das Ganze verbringt nun gute 2 Stunden im Ofen. Die Rouladen nach einer Stunde wenden, den Speck wieder auflegen.

10.Rouladen heraus nehmen und die Soße durch ein Sieb schütten. Anschließend salzen und pfeffern. Im Topf sanft mit samt den Rouladen köcheln lassen.

Semmelknödel

11.Das Rezept für meine Semmelknödel findet ihr hier: Semmelknödel

12.Superkochhasi wünscht einen guten Appetit :)

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Winterlich angehauchte Rinderrouladen“

Rezept bewerten:
4,86 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Winterlich angehauchte Rinderrouladen“