GESCHMORTES HÄHNCHEN IN WEISSWEIN / COQ AU VIN BLANC

Rezept: GESCHMORTES HÄHNCHEN IN WEISSWEIN  /  COQ  AU VIN BLANC
Ein wunderbares Gericht für liebe Freunde...
15
Ein wunderbares Gericht für liebe Freunde...
02:00
14
15245
Zutaten für
3
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1 Stück
Hähnchen, ca. 1.200 kg
1 Stück
Zwiebel frisch
7 Stück
Knoblauchzehen
150 Gramm
Karotte
150 Gramm
Sellerie frisch
100 Gramm
Lauch
5 Stück
Lorbeerblätter
3 Stück
Rosmarinzweige
6 Stück
Thymianzweige
120 Gramm
Perlzwiebel frisch, geschält
150 Gramm
Champignons braun, ganz kleine
1 Stück
Zitrone unbehandelt
4 Centiliter
Olivenöl kalt gepresst
40 Gramm
Butter 1
20 Gramm
Butter 2
20 Gramm
Butter 3
Salz, Pfeffer aus der Mühle
3,5 Deziliter
Weisswein
2 Deziliter
Geflügelfond
1,5 Deziliter
Rahm
150 Gramm
Crème fraîche
25 Gramm
Zucker
10 Gramm
Butter 4
2 Bund
Schnittlauch frisch
wenig Mehl
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
18.01.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
720 (172)
Eiweiß
2,4 g
Kohlenhydrate
5,5 g
Fett
15,8 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
GESCHMORTES HÄHNCHEN IN WEISSWEIN / COQ AU VIN BLANC

ZUBEREITUNG
GESCHMORTES HÄHNCHEN IN WEISSWEIN / COQ AU VIN BLANC

Vorbereitung :
1
Das Hähnchen innen und aussen waschen, gut trocken tupfen und in 8 - 10 Stücke zerlegen. Die Flügelspitzen wegschneiden und zusammen mit der Carcasse (Knochengerüst) für einen Fond bei Seite legen. Knoblauch schälen und längs halbieren, die geschälte Zwiebel in Würfel (ca. 5 mm) zerteilen. Den Lauch längs halbieren und gut waschen, Sellerie und Karotte schälen und das ganze Gemüse blätterig schneiden (siehe Bild). Die Champignons trocken putzen und die Stiele abschneiden. Die Stiele zum Gemüse geben und die Champignonsköpfe bei Seite stellen. Die Zitrone mit dem Sparschäler abschälen und den Saft auspressen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und bei Seite stellen.
Zubereitung :
2
Die Hähnchenteile mit Salz und Pfeffer gut würzen. In einer weiten Bratpfanne das Öl und die Butter 1 erhitzen, die gewürzten Fleischstücke in Mehl wenden und vorsichtig anbraten ohne zuviel Farbe nehmen zu lassen. Das Fleisch herausheben und bei Seite stellen. In der selben Pfanne die Zwiebel, den Knoblauch und das ganze Gemüse zugeben und langsam glasig anschwitzen. Das Fleisch zurück in die Pfanne geben und Rosmarin, Thymian und Zitronenschalen darüber streuen.Mit dem Weisswein ablöschen, etwas reduzieren lassen und den Geflügelfond zugiessen. Einmal aufkochen und in den auf 165° Celsius vorgeheizten Ofen geben und während 45 - 60 Minuten langsam schmoren. Zwischendurch immer wieder eine Garprobe machen (Nadelprobe). In de Zwischenzeit in einer kleinen Stielkasserolle die Butter 2 schmelzen und die Perlzwiebeln zugeben und langsam angehen lassen. Den Zucker beigeben und langsam karamellisieren lassen. Die Zwiebelchen immer darin schwenken und mit 0.5 Deziliter aufgiessen und leise weich dünsten. In einer zweiten Kasserolle die Butter 3 erhitzen, die Champignons zugeben, anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 0.5 Deziliter Geflügelfond auffüllen. Einmal aufkochen und bei Seite stellen. Zwiebelchen und Champignons durch ein Sieb abgiessen und den Fond behalten.
Fertig stellen :
3
Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, die Hähnchenstücke bei Seite stellen. Die Sauce durch ein Sieb passieren und zurück in die Pfanne geben. Den Fond von den Zwiebeln und Champignons ebenfalls zugeben und aufkochen. Nun den Rahm beigeben und alles etwas reduzieren lassen. Crème fraîche dazu geben und langsam zur gewünschten Dicke einkochen. Die Sauce soll eine samtene Konsistenz haben aber nicht pappig wirken. In einer kleinen Pfanne Butter 4 schmelzen, Champignons und Zwiebeln zugeben und erhitzen. Das Fleisch in die Sauce legen, erhitzen und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und etwas Zitronensaft abschmecken.Fleisch auf Platte anrichten, mit der Sauce nappieren und die Zwiebel-/Champignons - Garnitur darüber verteilen. Mit Schnittlauch bestreuen.
Anmerkung :
4
Wer das Hähnchen nicht selbst zerteilen möchte, kann auch nur die Schenkel, die Brustfilets oder die Flügel mit Brustansatz verwenden. Am Besten ist das Gericht, wenn das Fleisch fast von alleine vom Knochen fällt. Sehr fein ist das Fleisch, wenn es einmal gewärmt wurde. Als Beilage passen hervorragend: Butternudeln, Spätzli, Pilaw - Reis oder Kartoffelpüree. Aber auch nur ein warmes Baguette passt sehr gut.

KOMMENTARE
GESCHMORTES HÄHNCHEN IN WEISSWEIN / COQ AU VIN BLANC

   Ljikibrate
Hab es heute für meine freunde gekocht, ist super geworden alle waren begeistert
Benutzerbild von Robi81
   Robi81
Schmeckt super. Sehr gut erklärt und beschrieben. Klasse!!! LG Robi
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
"Besoffenes Huhn" immer wieder ein Highlight. Sehr gute Präsentation und gut nachvollziehbar. LG Barbara
Benutzerbild von sonja54
   sonja54
Superb!!!!! 5***** und GGLG, Sonja
Benutzerbild von extrawurst
   extrawurst
Geiles Rezept, geile Zutaten, geile Bilder! Ist in meinen Favos verschwunden und wird noch dieses Wochenende nachgekocht. Viele liebe Grüße Sabine

Um das Rezept "GESCHMORTES HÄHNCHEN IN WEISSWEIN / COQ AU VIN BLANC" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung