Roastbeef-Braten klassisch

1 Std 5 Min leicht
( 35 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Roastbeef Braten 2 kg
frischer Pfeffer etwas
Salz etwas
Keimöl 2 Esslöffel
kleine Zwiebeln 8 Stück
Möhren 150 gr.
Thymianzweige 2 Stück
Rotwein 125 ml
Rinderfond 250 ml
Saucenbinder dunkel 2 Esslöffel
Rosmarinzweige 2 Stück

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
45 Min
Ruhezeit:
5 Min
Gesamtzeit:
1 Std 10 Min

1.Den Backofen auf 200°C vorheizen.Den Fettrand vom Roastbeef-Braten mit einem scharfen Messer leicht einritzen und den Roastbeef-Braten mit Pfeffer und Salz ringsherum einreiben.Einen Bräter auf den Herd stellen und Keimöl im Bräter erhitzen.Den Roastbeef-Braten ringsum auf hoher Temperatur kräftig anbraten.Die Zwiebeln schälen.

2.Die Möhren putzen und in große Stücke schneiden.Roastbeef-Braten aus dem Bräter nehmen und auf einen Teller legen.Zwiebeln und Möhren kurz im Bratenfett anbraten.Thymianzweige und Rosmarinzweige zu dem Gemüse geben und leicht anbraten.Den Bratensatz unter Rühren mit dem Kochlöffel lösen und mit dem Rotwein ablöschen.Roastbeef-Braten mit der Fettseite nach

3.oben auf das Gemüse legen und den Bratensaft vom Teller in den Bräter gießen.Bräter ohne Deckel in den Ofen schieben und den Roastbeef-Braten etwa 40 Minuten garen.Den Braten aus dem Ofen nehmen und einige Minuten in Alufolie gewickelt ruhen lassen,damit sich der Fleischsaft gleichmäßig im Braten verteilen kann.Den Bratenfond aus dem Bräter durch ein

4.großes Sieb gießen.Gemüse aufbewahren und warm stellen.Die Sauce mit dem Rinderfond angießen und kurz aufkochen,den Saucenbinder einstreuen und unter Rühren etwa 1 Minute kochen lassen.Mit Salz und Pfeffer abschmecken.Roastbeef mi einem scharfen Messer in Scheiben aufschneiden und mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

5.Dazu die Zwiebeln und die Möhren reichen.Gutes Gelingen !!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Roastbeef-Braten klassisch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 35 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Roastbeef-Braten klassisch“