Fleisch: Zitronen-Kräuter-Hähnchenbrustfilets mit Bohnen, Tomaten und Thymiankartoffeln

50 Min leicht
( 31 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Hähnchenbrustfilet 450 g
Kartoffel ungeschält frisch 500 g
Bohnen grün frisch 300 g
Cocktailtomaten 150 g
Zwiebel 100 g
BIO-Zitrone 1
Thymian 3 Stiele
Rosmarin 1 Stiel
Knoblauchzehen, gehackt 2
Olivenöl 3 EL
Pfeffer aus der Mühle, Salz, Paprika etwas
Basilikum Blättchen
Petersilie Blättchen
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
435 (104)
Eiweiß
8,0 g
Kohlenhydrate
6,5 g
Fett
5,0 g

Zubereitung

1.Fleisch waschen, trocken tupfen, Fett und Sehnen entfernen, mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen. Kartoffeln im Wasser abbürsten, 15 Minuten vorkochen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln achteln, Knoblauch hacken. Bohnen putzen, halbieren, 5 Minuten vorkochen. Tomaten waschen, halbieren, Stielansatz herausschneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln, Thymian und Rosmarin hacken.

2.In einer großen Pfanne 1 EL öl erhitzen, Fleisch von allen Seiten rasch anbraten, herausnehmen, in eine Auflaufform legen. Im Bratöl Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, Rosmarin zugeben, alles um das Fleisch verteilen; Bohnen ebenfalls mit den Tomatenhälften um das Fleisch legen. Zitrone in dünne Scheiben schneiden, damit das Fleisch belegen. Alles mit Pfeffer uns Salz würzen. 1 EL Öl darüberträufeln.

3.Vorgekochte Kartoffeln pellen, längs in Viertel teilen. In eine weitere Form legen, mit etwas grobem Meersalz würzen, im restichen Olivenöl die Thymianblättchen verteilen, über die Kartoffeln geben.

4.Beide Auflaufformen im vorgeheizten Herd bei 200 Grad 25-30 Minuten garen. Fleisch mit Bohnen, Tomaten und Kartoffeln anrichten, mit Petersilie und Basilikum garnieren. Guten Appetit!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fleisch: Zitronen-Kräuter-Hähnchenbrustfilets mit Bohnen, Tomaten und Thymiankartoffeln“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 31 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fleisch: Zitronen-Kräuter-Hähnchenbrustfilets mit Bohnen, Tomaten und Thymiankartoffeln“