Bombay-Curry

1 Std 15 Min mittel-schwer
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Ghee oder Öl 1 EL
Zwiebeln, gehackt 2 mittelgroße
Knoblauchzehen, zerdrückt 2
frischer Ingwer, geraspelt 1 EL
Kurkuma 0,5 TL
Kreuzkümmel 1 TL
Koriander, gemahlen 1 EL
Chilipulver 0,5 TL
grüne Chilies, gehackt 2
Rind- oder Lammfleisch, in mundgerechten Würfeln 1 kg
Salz 1 TL
Dosentomaten, in Stücke geschnitten 410 g
Kokosmilch 250 ml
frische Korianderblätter zum Dekorieren etwas

Zubereitung

1.Ghee/Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln bei mitllerer Hitze unter Rühren glasig dünsten. Knoblauch, Chili, Ingwer, Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander und Chilipulver dazugeben. Umrühren, bis alles heiß ist.

2.Fleisch zufügen und bei großer Hitze anbräunen, bis alles mit der Gewürzmischung überzogen ist, dabei gut umrühren. Salz und Tomaten (mit Flüssigkeit) dazu geben. Zugedeckt ca. 1 - 1 1/2 Stunden köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist.

3.Kokosmilch unterrühren. Ohne Deckel weitere 5 min köcheln, bis die Sauce leicht eingedickt ist.

4.Nach Belieben mit Korianderblättern und rohen, ungesalzenen Cashew-Nüssen garnieren und servieren. Dazu passt Basmatireis. Tipp: Currys schmecken noch intensiver, wenn man sie ein-zwei Tage vorher kocht. Dann können all die schönen Gewürze sich richtig entfalten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bombay-Curry“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bombay-Curry“