Hackfleisch-Erbsen-Curry

1 Std leicht
( 87 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zwiebel 1
Knoblauchzehe 1
Ingwer 1 haselnußgroßes Stück
Tomatenmark 1 EL
Rinder-Hackfleisch 600 g
Madras-Currypulver 2 EL
Gemüsebrühe 250 ml
rote Chilischote 1 kleine
gemahlener Kreuzkümmel etwas
Karotten 2
Salz, Pfeffer etwas
brauner Zucker 1 Prise
TK-Erbsen 200 g
Joghurt 150 g
Speisestärke 2 TL
Petersilie oder Korainder etwas
Sonnenblumenöl 3 EL

Zubereitung

1.Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls feinhacken. Die Karotten schälen und in feine Stifte schneiden. Die Chilischote halbieren, entkernen, waschen und fein würfeln.

2.Das Speiseöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Chilischote, Knoblauch und Ingwerwürfel mit Tomatenmark glasig andünsten. Das Hackfleisch dazugeben und krümelig anbraten. Die vorbereiteten Karotten dazugeben und mitanbraten. Mit Currypulver würzen, gut durchrühren und mit Gemüsebrühe angießen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen, aufkochen lassen und bei geschlossenem Deckel ca. 25-30 Minuten köcheln lassen.

3.Die gefrorenen Erbsen darunterrühren und nochmal ca. 15 Minuten köcheln lassen. Das Curry abschmecken und evtl. nochmal mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und evtl. Chilipulver nachwürzen. Die Prise Zucker dazugeben.

4.Den Joghurt mit Speisestärke verrühren und das Curry damit binden.

5.Mit feingehackter Petersilie oder Koriander garniert servieren.

6.Dazu schmeckt Basmati- oder Langkornreis und gemischter grüner Salat.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hackfleisch-Erbsen-Curry“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 87 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hackfleisch-Erbsen-Curry“