Nonnenfürzle mit glasierten Feigen, Rhabarberkompott und Mango-Ragout

1 Std 10 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Mehl 500 Gramm
Salz 1 Prise
Hefe 30 Gramm
Zucker 50 Gramm
Milch 250 ml
Butter 50 Gramm
Zitronenschale 1 TL
Eier 4 Stück
Rosinen 80 Gramm
Öl 5 EL
Glasierte Feigen etwas
Zucker 250 Gramm
Wasser 250 ml
Rotwein 100 ml
Portwein 150 ml
Vanilleschote 1 Stück
Zimtstange 1 Stück
Gewürznelken 1 Stück
Orangensaft 50 ml
Zitronensaft 50 ml
Feigen 5 Stück
Rhabarberkompott etwas
Rhabarber 1 kg
Wasser 750 ml
Zucker 150 Gramm
Vanillezucker 8 Gramm
Zitronensaft 1 TL
Zimt 0,5 TL
Mango-Ragout etwas
Mango 1 Stück
Chili 1 Stück
Stärke 3 TL
Zucker 40 Gramm
Salz 1 TL
Weißweinessig 3 EL
Tomatenmark 1 TL
Ingwer frisch 1 TL
Wasser 300 ml
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Puderzucker 1 EL

Zubereitung

1.Für die Nonnenfürzle das Mehl mit einer Prise Salz in eine Backschüssel geben und mit der Hand in die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Die Hefe etwas zerbröckeln und mit einem Teelöffel Zucker, etwas lauwarmer Milch und etwas Mehl in einer Tasse zu einem Vorteig verrühren.

2.Diesen etwa 10 bis 15 Minuten zum Gären stehen lassen. Danach den Vorteig zum Mehl in die eingedrückte Mulde einfüllen. Ringsum die zimmerwarmen Eier, den Zucker und die Zitronenschale hinzugeben.

3.Die restliche Milch etwas erwärmen, die Butter oder Margarine mit in die warme Milch geben und mit dem elektrischen Handrührgerät alles zusammen zu einem lockeren Hefeteig schlagen. Zuletzt die Rosinen darunter kneten.

4.Dann das Ganze mit einem Tuch zugedeckt an einem warmen Ort bis zum doppelten Teigvolumen aufgehen lassen. Zum Schluss in einem großen Topf oder in der Fritteuse Öl heiß werden lassen.

5.Mit einem kleinen Löffel Teigstücke abstechen, in das heiße Fett einlegen und goldbraun ausbacken. Mit feinem Zucker oder Puderzucker bestäubt und warm servieren.

6.Für die glasierten Feigen die Feigen schälen. Dann Zucker leicht karamellisieren und mit 100 ml Wasser ablöschen. Anschließend die restlichen Zutaten und noch mal 150 ml Wasser zugeben und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen.

7.Die geschälten, ganzen Feigen hineingeben und darin ziehen lassen. Zum Schluss die Feigen in Rohrzucker wenden und im Ofen bei starker Oberhitze abflämmen.

8.Für das Rhabarberkompott den Rhabarber vom Blatt und Stielansatz befreien und, wenn nötig, die Schale abziehen. (Himbeerrhabarber hat eine kräftigere rote Farbe und braucht nicht geschält zu werden). Anschließend die Stangen in ca. 2 cm große Stücke schneiden und in einem großen Topf mit Wasser, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft zum Kochen bringen.

9.Danach noch weitere ca. 5 bis 10 Minuten sanft köcheln lassen und zum Schluss mit dem Zimt abschmecken.

10.Für das Mango-Ragout die Mango schälen, dann das Fruchtfleisch vom Stein und in sehr kleine Stücke schneiden. Die Chilischote entkernen und ebenfalls sehr klein schneiden. Anschließend beides in einer Kasserolle mit den restlichen Zutaten zum Kochen bringen, danach abschmecken und auskühlen lassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Nonnenfürzle mit glasierten Feigen, Rhabarberkompott und Mango-Ragout“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Nonnenfürzle mit glasierten Feigen, Rhabarberkompott und Mango-Ragout“