Schwarzwurzel mit Hollandaise und Bouletten

50 Min leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Frische Schwarzwurzeln 500 g
Weinessig 1 Schuss
Salz etwas
Pfeffer etwas
Muskat etwas
- BOULETTEN - etwas
Schwein Hackfleisch frisch - [gewürzt] 500 g
Zwiebel 1 mt.
Knoblauchzehen 1 gr.
Ei 1 kl.
Brötchen 1 Stk.
Paprika, edelsüß 1 TL
Gemüsebrühe, flüssig 2 EL
Petersilie 1 EL
Pfeffer etwas
Kümmel gemahlen etwas
Senf 2 EL
- HOLLANDAISE - etwas
Eigelb 6 Stk.
Zitronensaft 1 TL
Weißwein 4 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas
Butter in Flöckchen 125 g

Zubereitung

1.Die Schwarzwurzel gründlich waschen und mit einem Sparschäler etc. abschaben (ist ne kleine Sauerei und man bekommt schwarze Hände evtl. Gummihandschuh) und sofort in eine Schüssel mit Essigwasser geben, damit die Wurzeln schön weis bleiben und sich nicht braun verfärben!

2.Sind die Wurzeln geschabt, werde sie in reichlich Salzwasser ca. 15 - 20 Minuten gedünstet.

3.Eine Tasse des Kochwassers aufheben, die Wurzeln dann abschütten, in mundgerechte Stücke schneiden und zur Seite stellen.

4.Gleichzeitig können die 4 Bouletten (siehe gesondertes Rezept) gebraten werden!

5.Sowie eine Hollandaise nach (siehe gesondertes Rezept) fertigen evtl. etwas mehr Butter für Nichtdiätler und darin die Schwarzwurzelstücke mit erwärmen. Sollte jemanden die Soße zu dick sein, kann man von der Tasse Schwarzwurzelkochwasser noch etwas zur Verlängerung zugeben. Alles mit Salz, Pfeffer und einen Spur Muskat abschmecken.

6.Als Beilage eignen sich ausgezeichnet Salzkartoffel und als Getränketipp sollte ein Weiswein nicht fehlen.

7.BOULETTEN Zwiebeln klein schneiden, Knoblauch pressen, Brötchen (in Milch/Wasser) einweichen und ausdrücken. Alles mit Ei, Senf und dem Gehacktem vermischen. Flüssige Gemüsebrühe zufügen, bis die Konsistenz (nach Gefühl) richtig ist. Dann mit Paprika, Petersilie, Pfeffer und ein wenig Kümmel würzen.

8.HOLLANDAISE Eigelb, Zitronensaft, Weißwein, Salz und Pfeffer so lange mit dem Schneebesen schlagen, bis die Masse schaumig wird und leicht dick. Der Schneebesen muß dabei immer die ganze Masse in Bewegung halten! Achten Sie darauf, daß sich nicht am Rand oder am Boden etwas festsetzt. Wenn die Masse durch und durch hell und schaumig geworden ist, wird die vorher bereitgestellte, zimmerwarme Butter in Flöckchen unter die Eiersoße gezogen, und zwar nach und nach. Wenn die Soße glatt, dick und glänzend geworden ist, kann sie serviert werden.

9.Achtung: Wenn die Hitze beim Unterschlagen der Butter nicht sorgfältig reguliert wird, kann die Soße gerinnen (sie wird "krisselig", Eierflöckchen und Fett trennen sich).

10.Dann hilft ein Trick: Beim ersten Anzeichen Topf schnell vom Herd nehmen und ein, zwei Eßlöffel eiskalte Sahne (notfalls auch Eiswasser) unterrühren. Erst wieder auf die Kochstelle setzen und weitere Butter einarbeiten, wenn die Soße wieder ganz glatt geworden ist.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schwarzwurzel mit Hollandaise und Bouletten“

Rezept bewerten:
4,67 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schwarzwurzel mit Hollandaise und Bouletten“