Durban Lamb

1 Std 20 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Lammkeulenfleisch 500 g
Tomate 1
Mehligkochende Kartoffeln 2
Zwiebel 2
Knoblauchzehen 2
Ingwer etwas
grüne Chillieschoten 2
Tomatenmark 1 EL
Sonnenblumenöl etwas
Zimtstange 1
Lorbeerblätter 2
Curryblätter (getrocknet) 0,5 Handvoll
Garam Masala 1 TL
Chilipulver 2 TL
Currypulver 2 TL
Koriandersaat gemahlen 1 TL
Kurkuma 1 TL
Salz etwas
Koriandergrün 0,5 Bund
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
940 (225)
Eiweiß
17,8 g
Kohlenhydrate
0,1 g
Fett
17,2 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 20 Min

1.Das Fleisch habe ich im Orientalischen Supermarkt meines Vertrauens gleich Küchenfertig entbeinen und in mundgerechte Stücke schneiden lassen.

2.Ingwer und Knoblauch schälen, grob etwas in Stücke schneiden. Das ganze mit dem Pürierstab und etwas Öl zu einer Paste pürieren. Dabei sollte man darauf achten das Ingwer und Knoblauch in etwa die selbe Menge ist.

3.Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden, Chilis mit der Messerspitze rings herum einschneiden.

4.Öl in einer ganz großen Pfanne (Curry´s brauchen Platz) erhitzen, Zwiebel - Scheiben, Ingwer - Knoblauch Paste, Chilies, Zimtstange, Lorbeerblätter sowie Curryblätter hinein geben und etwas anrösten lassen.

5.Das Fleisch sowie das Currypulver hinzugeben und das Fleisch anbraten bis es eine leichte Farbe erhält.

6.Koriandersaat, Garam Masala, Chilipulver, und Kurkuma hinzugeben, das ganze vermengen und für ca. 10 min. anbraten lassen.

7.Tomate würfeln, mit dem Tomatenmark in die Pfanne geben und mit etwas Salz abschmecken.

8.Kartoffel schälen , vierteln und wenn die Tomaten weich sind in die Pfanne geben. Das ganze mit 1/2 - 1 Tasse Wasser aufgießen und zugedeckt, bei kleiner Hitze, köcheln lassen, bis die Kartoffel gar sind und die Sauce eingedickt haben. Ab sofort nicht mehr Umrühren sondern nur noch die Pfanne hin und her bewegen bzw. rütteln, da sonst die Kartoffelstückchen zerfallen.

9.Die Chilischoten und Lorbeerblätter heraus nehmen. Wer es gerne Schärfer mag, kann die Chilis klein hacken und hinein geben.

10.Koriandergrün klein hacken und über das Curry streuen.

11.Dazu passt Basmatireis und Naan

Auch lecker

Kommentare zu „Durban Lamb“

Rezept bewerten:
4,5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Durban Lamb“