Schwäbische Spitzwecken

55 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Weizenmehl, Typ 405 oder 550 300 g
Hefe, frisch 12 g
Zucker 1 TL
Milch, lauwarm 125 ml
Ei (M) 1 Stk.
Butter, weich 60 g
Salz 0,5 TL
Zum Bestreichen:
Eidotter 1 St.
Dosenmilch 2 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
45 Min
Ruhezeit:
1 Std 30 Min
Gesamtzeit:
2 Std 25 Min

1.Hefe mit der angewärmten Milch, dem Zucker und 3 EL Mehl zu einem Vorteig anrühren. 30 Minuten abgedeckt warmstellen.

2.Das restliche Mehl auf den Vorteig sieben. Das Salz und das Ei zufügen. Die Butter in kleinen Stückchen auflegen.

3.Mit dem Knethaken 1 Minute auf kleinster Stufe rühren. Danach 3 - 4 Minuten auf Stufe 1 kneten. Den Teig 45 Minuten abgedeckt an warmem Ort aufgehen lassen.

4.Backblech mit Backpapier belegen.

5.Den Teig auf bemehlter Fläche kneten. Zu einer Rolle formen und in 6 Portionen aufteilen.

6.Die einzelnen Teigportionen je zu einer ovalen Rolle mit spitzen Enden formen und aufs Backblech legen.

7.In Längsrichtung mit einer Schere mehrere Einschnitte machen und die Spitzen etwas hochziehen.

8.Die Spitzwecken noch 15 Minuten ruhen lassen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

9.Die Spitzwecken mit Ei-Milch bepinseln. Dann 20 - 25 Minuten backen.

Erklärung zum Gebäck:

10.Obwohl der Zuckeranteil denjenigen des Salzes überwiegt, werden Spitzwecken traditionell zusammen mit Käse, Wurst, Schinken und Salaten ebenso gegessen, wie mit Marmelade oder Honig.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Schwäbische Spitzwecken“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schwäbische Spitzwecken“