Zwiebelkuchen

1 Std 20 Min mittel-schwer
( 128 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Zwiebel 800 Gramm
Mehl 300 Gramm
Hefe frisch 20 Gramm
Milch warm 125 Gramm
Butter 50 Gramm
Räucherspeck 150 Gramm
Eier 3 Stück
Sahne, sauer 250 Gramm
Kümmel 1 Teelöffel
Fenchelsamen 1 Teelöffel
Zucker 1 Prise
Salz 1 Prise
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Schnittlauch, nach Belieben 1 Bund

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
50 Min
Ruhezeit:
1 Std 10 Min
Gesamtzeit:
2 Std 30 Min

1.Für den Teig das Mehl mit 1 Prise Salz in einer Schlüssel mischen, in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe zerbröseln und in der Hälfte der Milch verühren, in der Mulde gießen, mit Mehl bestäuben und zugedeckt 15 Min. gehen lassen.

2.Die Butter in der übrigen Milch schmelzen lassen. Mit dem Zucker zum Mehl geben und alles zu einem glatten geschmeidigen teig verkneten, Teig zur Kugel formen und in der Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Std. gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

3.Inzwischen die Zwiebeln schälen und in der Ringe schneiden. Den Speck von Schwarte und Knorpeln befreien und in kleine Würfel (Streifen?) schneiden. Den Speck bei mittlerer Hitze knusprig braten. Den Speck aus der Pfanne heben, die Zwiebelringe im Speckfett unter Rühren in 5 Min. glasig werden lassen. Abkühlen lassen.

4.Den Backofen auf 220° vorheizen. Den Teig noch einmal durchkneten und direkt auf dem Backblech ausrollen. Da kommt Backpapier gerade recht. Die Ränder etwas hochziehen, den Teig mit der Gabel mehrmals einstechen. Die Zwiebeln mit dem Speck mischen und auf dem Teig verteilen. Die saure Sahne mit den Eiern verquirlen und mit Salz, Pfeffer, Fenchelsamen und Kümmel würzen. Über die Zwiebeln gießen. Den Kuchen im heißen Ofen (Mitte, Umluft 200°) 35-40 Min. backen, bis er schön gebräunt ist. Guten Appetit!

Auch lecker

Kommentare zu „Zwiebelkuchen“

Rezept bewerten:
4,82 von 5 Sternen bei 128 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zwiebelkuchen“