Weihnachtsente mit Grünkohl

2 Std 50 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für die Ente
Ente frisch 1 Stück
Zwiebeln gehackt 2 Stück
Tomate frisch 1 Stück
Kartoffel geschält frisch gerieben 1 klein
Salz nach Geschmack etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz nach Geschmack etwas
Thymian frisch 1 Bund
Wasser 400 Milliliter
Für den Grünkohl
Grünkohl tiefgefroren 450 Gramm
Bacon gewürfelt 50 Gramm
Zwiebel gehackt 1 Stück
Gänseschmalz 1 Esslöffel
Salz nach Geschmack etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz nach Geschmack etwas
Thymian getrocknet 1 Teelöffel
Wasser 1 Tasse
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
180 (43)
Eiweiß
2,2 g
Kohlenhydrate
1,8 g
Fett
2,9 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
2 Std 30 Min
Gesamtzeit:
2 Std 50 Min

Die Ente

1.Die Ente, sie wog 3000 g, innen und aussen salzen und pfeffern. In eine Bratenpanne mit Deckel legen. Drum herum die Zwiebeln, Tomate halbiert, die geriebene Kartoffel und den Thymian verteilen. Einen Zweig ins innere der Ente geben. Wasser angiessen, Deckel auflegen und dann auf unterster Schiene im Ofen bei 160° 120 Min. braten.

2.Deckel dann abnehmen und die Ente noch bei 200° knusprig werden lassen. Muss man prüfen. Dann heraus nehmen. Ebenfalls den Thymian. Die Soße mit allem ordentlich verschlagen. Am besten mit dem Schneebesen. Durch die geriebene Kartoffel hat man dann gleich eine gebundene Soße. Noch einmal gut abschmecken.

Der Grünkohl

3.In einem Topf mit heissem Schmalz erst den Bacon etwas braun braten. Zwiebeln dann ebenfalls etwas mit braten. Den gefrorenen Grünkohl drauf legen, Wasser und Thymian zugeben. Mit geschlossenem Deckel auf kleiner Stufe vom Herd den Kohl auftauen. Umrühren, Salz und Pfeffer nach Geschmack zugeben und noch 30 Min. köcheln lassen. Noch einmal abschmecken.

4.Zu allem gab es dann Kartoffeln. Guten Appetit.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Weihnachtsente mit Grünkohl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Weihnachtsente mit Grünkohl“