Gemüse: SPITZKOHL in Sahnesauce

30 Min leicht
( 45 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Zutaten Gemüse:
Spitzkohlkopf 800 gr.
Wasser gesalzen 2 Liter
Oregano getrocknet 1 TL
Zutaten Sauce:
Frühlingszwiebeln frisch 1 Bund
Butter 1 EL
Mehl 1 EL -gestr.-
Kochsud vom Spitzkohl 150 ml
Sahne 125 ml
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Pfeffer aus der Mühle weiß etwas
Salz zum Nachwürzen evtl.

Zubereitung

Vorbereitung:

1.Ich nehme den frischen Spitzkohl und schneide den Strunk unten ab. Dann löse ich die Blätter, bis der Kopf nur noch 1/4 seiner ursprünglichen Größe hat. Von den abgelösten Blättern schneide ich die dicke Rippe heraus. Die Hälften übereinander stapfeln und in 1cm breite Streifen schneiden.

2.2 Liter Salzwasser mit dem Oregano zum Kochen bringen. Während der Wartezeit eine Schüssel mit Eiswasser richten. Sprudelt das Wasser, den geschnittenen Kohl hineingeben ... Deckel aufsetzen und 1 x gründlich aufkochen lassen.

3.Den Kohl sofort in ein Sieb abgießen ... dabei den Sud auffangen und beiseite stellen. Den abgetropften Kohl in das Eiswasser geben und durchrühren. Jetzt probieren. Ist der Kohl kalt ... in das Sieb zurück geben und gut abtropfen lassen.

Zubereitung:

4.Butter in einem Topf erhitzen und die Frühlingszwiebelringe darin anschwitzen. In die heiße Butter das Mehl geben ... verrühren ... und aufschäumen lassen. Unter ständigem Rühren mit dem Kochsud vom Kohl ablöschen ... Sahne zugeben ... ca. 2 Min. aufkochen lassen. Hitze ausschalten.

5.Mit dem Pürierstab die Sahnesauce aufmixen, bis die Frühlingszwiebel ganz klein sind. Mit Pfeffer und Muskatnuss (wer mag) abschmecken. Evtl. auch etwas Salz. Die Spitzkohlstreifen in die Sauce geben und darin erwärmen.

6.Diesen feinen Kohl mit Sahnesauce habe ich zu meinem Sauerbraten serviert. Geschmacklich ein guter Kontrast zum Sauerbraten, wie ich finde.

Auch lecker

Kommentare zu „Gemüse: SPITZKOHL in Sahnesauce“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 45 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gemüse: SPITZKOHL in Sahnesauce“