Heute gabs mal wieder Ente...

2 Std 30 Min leicht
( 148 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Junge Ente , ca. 1500 g 1
Salz, Pfeffer, Paprika, Majoran, 1 Lorbeerblatt, 1 Brühwürfel etwas
Zwiebel gewürfelt 1 große
Cognac 2 cl
Rosenkohl 1 Kg
fettarme Schinkenwürfel 200 g
Zwiebel gewürfelt 1
Cremefine zum Kochen 0,5 Flasche
Petersilie gehackt etwas

Zubereitung

1.Ente waschen und gut trocknen. Innen und außen mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Backofen auf 220 Grad vorheizen . Die Ente mit der Brust nach unten im heißen Bräter kräftig anbraten und anschließend mit dem Cognac ablöschen. Das Lorbeerblatt , die Zwiebel , 1 /2 l heißes Wasser mit dem aufgelösten Brühwürfel dazugeben und bei ca. 200 Grad , 45 Min. braten. Die Ente wenden und weitere 45 Min. braten. Inzwischen den Rosenkohl putzen , waschen , am Strunk kreuzweise einschneiden und in Salzwasser ca. 20 Min. kochen. Die Schinkenwürfel in etwas Butter oder Rama anbraten , Zwiebel dazugeben , kurz mit andünsten und mit Cremefine ablöschen. Brühwürfel und Petersilie dazugeben und den den abgegossenen Rosenkohl unterheben. Etwas Pfeffer dazu, fertig.

2.Die Ente aus dem Bräter nehmen , zurück in den warmen Ofen stellen und aus dem Bratenfond eine Soße zubereiten, entweder mit in Wasser eingerührtem Mehl andicken oder mit Soßenbinder. Der Fond schmeckt meistens schon so lecker , das keine weiteren Gewürze nötig sind , also wirklich nur je nach Geschmack nachwürzen.

3.Ich hatte heute aus Zeitmangel Klöße aus Kloßteig (Kühlregal) dazu , Rosenkohl und Salat. Ich wünsche euch Guten Appetit ;-))))))))))))

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Heute gabs mal wieder Ente...“

Rezept bewerten:
4,99 von 5 Sternen bei 148 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Heute gabs mal wieder Ente...“