Rindergeschnetzeltes mit Ananas und Pilzen

55 Min mittel-schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Ananas, 1,2 kg oder mehr 1 grosse
Rinderfilet 300 g
Sesamöl, dunkel 2 EL
Tapiokamehl 4 EL
Für das Gemüse:
Shimeji-Pilze, braunkappig 200 g
Ananasfleisch, s. Zubereitung 60 g
Zwiebelchen, rot 6 kleine
Knoblauchzehen, frisch 4 mittelgross
Chilis, grün, frisch oder TK 2 kleine
Kai Lan (chinesischer Brokkoli) 1
Schnittsellerie-Blätter, frisch oder TK 2 EL
Peperoni, rot, lang, mild 1
Sonnenblumenöl 2 EL
Für die Sauce:
Tapiokamehl 1 EL
Reiswein 2 EL
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL
Chicken Stock Powder 1 TL
Ananassaft, s. Zubereitung 80 g
Kecap Tim Ikan, s. Anhang 1 EL
Kokosmilch, cremig (24% Fett) 2 EL
Tomatensaft 2 EL
Szechuan-Pfeffer, frisch aus der Mühle 1 TL
5-Gewürze-Pulver, China 1 TL
Außerdem:
Frittieröl, frisch 1,5 Liter

Zubereitung

Vorbereitung:
35 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
55 Min

1.Die Ananas gründlich unter fließendem Wasser abbürsten. Die Blätter beschneiden und von der Ananas 1/3 längs abschneiden. Die gegenüber liegende Seite so planieren, dass die Ananas fest zum liegen kommt. Mit einem scharfen Löffel aushöhlen und darauf achten, dass überall mindestens 1 cm Wand stehen bleibt. Bis auf 60g Fruchtfleisch alle Stücke im Slow-Juicer auspressen lassen. Den Saft für die Sauce verwenden.

2.Das Rinderfilet quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden. Größere Stücke mundgerecht zerkleinern. Mit dem Sesamöl mischen und bereit halten.

3.Die Pilze putzen und am unteren Ende das Nährsubstrat mit dem Pilzmyzel großzügig abtrennen. Die Pilzstiele dicht am Hut abtrennen und quer zerkleinern, die Hüte belassen. Die Ananasstücke mundgerecht zerkleinern. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die kleinen, grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, die Stiele verwerfen.

4.Den frischen Kailan waschen, die Blätter vom Stängel abtrennen. Den im unteren Teil holzigen Stängel unterhalb des 2. Blattes abtrennen und verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen, dabei die Blätter längs halbieren. Die Blattstiele und den Stängel quer in dünne Röllchen schneiden. Die Blätter grob klein schneiden. Blätter und Stielröllchen getrennt bereit halten. Nicht gebrauchte Ware tieffrieren. TK-Ware abmessen und auftauen.

5.Die frische Schnittsellerie waschen, die Stiele und die nicht einwandfreien Blätter entfernen. Die Blätter grob zerkleinern und bereit stellen. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Die Peperoni waschen, den Stiel entfernen, längs aufschneiden, aufklappen, entkernen, quer in dünne Streifen und diese quer in kleine Würfelchen schneiden.

6.Für die Sauce das Tapiokamehl im Reiswein auflösen, dann die restlichen Zutaten zufügen und homogen mischen.

7.Das Frittieröl im Wok oder Fritteuse auf 180 Grad erhitzen. Die Fleischstücke in reichlich Tapiokamehl wälzen und portionsweise ins Frittieröl gleiten lassen. Mit einem Schaumlöffel darauf achten, dass die Stücke getrennt bleiben. Hellbraun frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und bereit halten.

8.Das Frittieröl aus dem Wok nehmen, das Sonnenblumenöl zugeben und heiß werden lassen. Die Zwiebel- und Knoblauchstücke zugeben und pfannenrühren bis die Zwiebeln gut glasig sind. Ananasstücke zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Die Chilis, die Kailanstängel, die Pilze und die Peperoniwürfelchen zugeben und 2 Minuten pfannenrühren.

9.Mit der Sauce ablöschen, die Blätter (vom Kailan und der Schnittsellerie) und das Fleisch untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In die Ananas füllen, warm zu weißem Reis servieren und genießen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rindergeschnetzeltes mit Ananas und Pilzen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rindergeschnetzeltes mit Ananas und Pilzen“