Gebratene, chinesische Eiernudeln mit Gemüse und Hühnerfleisch

35 Min leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Hühnerbrust, frisch oder TK 250 g
Für die Marinade:
Kecap Tim Ikan, (s. Anhang) 2 EL
Sambal Bangkok ala Siu (s. Anhang) 1 EL
Sesamöl, hell 1 EL
Für die Nudeln:
Eiernudeln, trocken, China 140 g
Ingwer, frisch oder TK 10 g
Zwiebelchen, rot 6 kleine
Tomaten, vollreif 2 mittelgrosse
Karotte 1 kleine
Kailan 60 g
Maiskörner, gekocht, (Dosenware) 40 g
Zum Ablöschen:
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgrosse
Chili, grün oder rot 1 kleiner
Orangensaft 5 EL
Austernsauce, (Saus Tiram) 1 EL
Rest der Marinade, (s. Zubereitung) etwas
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL
Außerdem:
Mehl 2 EL
Sonnenblumenöl 4 EL
Zum Garnieren, nach Belieben:
Dill, frisch etwas
Peperonifäden etwas
Blüten und Blätter etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
15 Min
Gesamtzeit:
35 Min

Das Hühnerfleisch:

1.Die frische Hühnerbrust anfrieren, TK-Ware antauen lassen. Quer zur Faserrichtung in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden, große Scheiben halbieren. Die Zutaten für die Marinade mischen und das Hühnerfleisch 2 Stunden bei Zimmertemperatur marinieren. Abseihen und auf Küchenkrepp abtrocknen lassen.

In der Zwischenzeit:

2.In der Zwischenzeit den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu Streifen zerkleinern. Die Streifen quer zu kleinen Würfelchen verarbeiten. Nicht gebrauchte Würfelchen tieffrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Die

3.Zwiebelchen an beide Enden kappen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, schälen, vierteln, entkernen und quer halbieren. Die Karotte waschen, schälen und in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln.

4.Den frischen Kai-lan waschen, die Blätter vom Stängel abtrennen. Den im unteren Teil holzigen Stängel oberhalb des 1. Blattes abtrennen und verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen, dabei die Blätter längs halbieren. Die Blattstiele und den Stängel quer in dünne Röllchen schneiden. Die Blätter klein schneiden. Blätter und Stielröllchen getrennt bereit halten. Nicht gebrauchte Ware tieffrieren. TK-Ware abmessen und auftauen. Die Maiskörner abseihen und bereit halten.

Sauce zum Ablöschen:

5.Für die Sauce zu Ablöschen den Chili auswählen und je nach Bedürfnis mit oder ohne Körner verarbeiten. Den Chili waschen, quer in dünne Ringe schneiden und die Stiele verwerfen. Die Knoblauchzehen in ein Schälchen pressen und alle bereits verfügbaren Zutaten zumischen. Die abgeseihte Marinade am Schluss unterrühren.

Die Eiernudeln :

6.Die Eiernudeln in reichlich Salzwasser in 2 Minuten al dente kochen. Abseihen und kalt abschrecken. Mit einer Schere etwas kürzen und auf einem frischen Geschirrtuch ausbreiten.

Pfannenrühren:

7.Die Hühnerfleischstücke mit etwas Mehl bestreuen. 2 EL vom Sonnenblumenöl im Wok stark erhitzen, die Fleischstücke zugeben, 90 Sekunden pfannenrühren und sofort aus dem Wok nehmen.

8.Das restliche Sonnenblumenöl zugeben und Ingwer, Zwiebel- und Karottenstücke zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Dann die Kailan-Stängel zufügen und eine weitere Minute pfannenrühren. Die Tomatenstücke und die Maiskörner zugeben, kurz pfannenrühren.

Finale:

9.Dann die Nudeln zufügen, eine Minute pfannenrühren und mit der Sauce ablöschen. Die Kailan-Blätter und die Fleischstücke untermischen.

Show-Time:

10.Auf die Servierteller verteilen, garnieren und gut warm servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gebratene, chinesische Eiernudeln mit Gemüse und Hühnerfleisch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gebratene, chinesische Eiernudeln mit Gemüse und Hühnerfleisch“