Rotes Rindfleisch-Curry auf thailändische Art

1 Std mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für das Fleisch:
Rindsgulasch, mager, frisch oder TK 300 g
Sambal Bangkok ala Siu, (s. Anhang) 2 EL
Sonnenblumenöl etwas
Für die Sauce:
Zwiebelchen, rot 4 klein
Knoblauchzehen, frisch 2 mittelgross
Chilis, rot oder grün, frisch oder TK 2 klein
Ingwer, in Würfelchen, frisch oder TK 10 g
Sonnenblumenöl 2 EL
Orangensaft 100 g
Tomatenmark 4 EL
Sojasauce, light 1 EL
Austernsauce, (Saus Tiram) 1 EL
Karotten 20 g
Peperoni, rot, lang, mild 1
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 1 TL
Für den Blütenreis: (s. Anhang)
Zum Garnieren:
Frühlingszwiebeln, nur das Grüne etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
173 (41)
Eiweiß
1,5 g
Kohlenhydrate
7,7 g
Fett
0,3 g

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
40 Min
Gesamtzeit:
1 Std

1.Das frische Rindfleisch im Tiefkühlfach anfrieren, TK-Ware antauen lassen. Die Fleischwürfel quer zur Faser in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden. Mit Sambal Bangkok ala Siu mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur marinieren.

2.In der Zwischenzeit den Blütenreis herstellen.

3.Dann für die Sauce die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die Chilis auswählen und je nach Bedürfnis mit oder ohne Körner verarbeiten. Die Chilis waschen, quer in dünne Ringe schneiden und die Stiele verwerfen. Den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu Streifen zerkleinern. Die Streifen quer zu kleinen Würfelchen verarbeiten. Nicht gebrauchte Würfelchen tieffrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen.

4.Die Fleischstücke mit einem groben Sieb abseihen und gut abtropfen lassen.

5.Einen Wok erhitzen, das Sonnenblumenöl dazu geben und heiß werden lassen. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen zufügen und pfannenrühren bis die Zwiebelchen glasig werden. Chilis und Ingwer zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Mit dem Orangensaft ablöschen. Die restlichen Zutaten, außer Karotten und Peperoni, zugeben und im Blender 2 Minuten auf höchster Stufe pürieren.

6.Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen, längs einkerben und diagonal in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Die frische, rote Peperoni waschen, den Stiel entfernen, diagonal in ca. 5 mm breite Stücke schneiden und die Körner belassen. Das Püree aus dem Blender zusammen mit den Karottenscheiben und den Peperonistücken in einen Kochtopf geben und 3 Minuten köcheln lassen. Mit der Hühnerbrühe und schwarzem Pfeffer abschmecken. Vom Herd nehmen und bereit halten.

7.Das Sonnenblumenöl in den Wok geben und heiß werden lassen. Die Rindfleischscheiben zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. In die Servierschalen verteilen, etwas von der Sauce darüber geben und garnieren. Mit Blütenreis und dem Rest der Sauce warm servieren.

Anhang:

8.Sambal Bangkok ala Siu: Sambal Bangkok ala Siu Himmlischer Mandarin-Blütenreis: Himmlischer Mandarin-Blütenreis

Auch lecker

Kommentare zu „Rotes Rindfleisch-Curry auf thailändische Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rotes Rindfleisch-Curry auf thailändische Art“