Ingwerhuhn in scharfer Teriyaki-Sauce

Rezept: Ingwerhuhn in scharfer Teriyaki-Sauce
Eine Spezialität der Szechuan-Küche, China.
42
Eine Spezialität der Szechuan-Küche, China.
00:25
2
663
Zutaten für
2
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
250 g
Hühnerbrust, frisch oder TK
Für die Marinade:
3 EL
Kecap Tim Ikan (s. Anhang)
1 TL (gestrichen)
Zucker, weiß
1 TL (gestrichen)
Hühnerbrühe, Kraftbouillon
1 EL
Reiswein, (Arak Masak)
2 EL
Sesamöl, hell
2 TL
Tapiokamehl
Außerdem:
40 g
Ingwerwürfelchen, frisch oder TK
6 klein
Zwiebelchen, rot
4 mittelgross
Knoblauchzehen
2 EL
Sonnenblumenöl
1 EL (gestrichen)
Szechuan-Pfeffer
Für die Sauce:
4 EL
Kokoswasser, (Asiashop, Getränke)
2 EL (gestrichen)
Teriyaki-Sauce
Rest der Marinade, (s. Zubereitung)
Zum Garnieren:
N.B. Blüten und Blätter
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Ruhezeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
02.12.2019
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
594 (142)
Eiweiß
6,1 g
Kohlenhydrate
28,4 g
Fett
0,1 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Ingwerhuhn in scharfer Teriyaki-Sauce

Garnelen in Chilisoße

ZUBEREITUNG
Ingwerhuhn in scharfer Teriyaki-Sauce

1
Die frische Hühnerbrust anfrieren, TK-Ware antauen lassen. Quer zur Faserrichtung in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden und quer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Zutaten für die Marinade mischen und das Hühnerfleisch 2 Stunden bei Zimmertemperatur marinieren. Abseihen und das Hühnerfleisch auf Küchenkrepp abtrocknen lassen. Den Rest der Marinade für die Sauce verwenden.
2
In der Zwischenzeit den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu Streifen zerkleinern. Die Streifen quer zu kleinen Würfelchen verarbeiten. Nicht gebrauchte Würfelchen tieffrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beide Enden kappen, schälen und in grobe Stücke schneiden.
3
Die Zutaten für die Sauce mischen. In einem Wok das Sonnenblumenöl erhitzen und die Ingwer-, Zwiebel- und Knoblauchstücke zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Das Hühnerfleisch zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Das Gemisch mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf die Servierschalen verteilen.
4
Die Sauce zusammen mit dem Szechuan-Pfeffer in den Wok geben, aufkochen und binden lassen.Die Sauce über die Fleischstücke verteilen, garnieren und als Beilage servieren.
Anhang:
5

KOMMENTARE
Ingwerhuhn in scharfer Teriyaki-Sauce

Benutzerbild von Villenbach1
   Villenbach1
Sehr Leckeres Rezept. lg dieter
Benutzerbild von emari
   emari
ein wunderbares, schmackhaftes, sehr gut beschriebenes Rezept !!! besonders gut finde ich, dass Du Tapiokamehl zum binden nimmst! wer das nicht zur Hand hat kann natürlich auf Maisstärke oder Saucenbinder zurückgreifen, aber wenn man die typisch asiatische Optik mit dieser geleeartigen Sauce erreichen will, dann sollte man sich Tapiokamehl besorgen... Daumen hoch für dieses schöne Gericht von emari
Benutzerbild von Antareja
   Antareja
Hallo emari, hallo dieter vielen Dank für eure netten Kommentare. Ich werde mich bemühen mehr Menus einzustellen. Auch dieses Gericht ist ein kleiner Bestandteil eines chinesischen Menus, das je nach Anzahl der Leute am Tisch bis zu 20 Gänge haben kann. Bei festlichen Anlässen hat eine indonesische Reistafel, bis zu 32 Gänge, nein! Das kann man nicht alles probieren, aber es ist vegetarisches, Fisch, Krustentiere, Rind, Ziege und hin und wieder auch Lamm und Reh vertreten. Bei bis zu 1000 Gästen, muß für jeden was dabei sein... L.G. aus Fernost Antareja P.S. an dieter...ich heiße übrigens auch dieter... und bin jetzt ein Exilschwabe....

Um das Rezept "Ingwerhuhn in scharfer Teriyaki-Sauce" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung