Balinesische Thunfischpfanne mit Pilzen in würziger Tomatensauce

1 Std 30 Min schwer
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Thunfisch, roh, in Scheiben 600 g
Sonnenblumenöl 7 EL
Für die Marinade:
Austernsauce, (Saus Tiram) 2 EL
Kecap Tim Ikan, s. Anhang 2 EL
Für die Brühe:
Tomaten, rot, vollreif 6 mittelgross
Zwiebelchen, klein, rot, (Schalotten) 40 g
Zitronengras, frisch oder TK 20 g
Ingwerscheiben, frisch oder TK 15 g
Galgantscheiben, frisch oder TK 10 g
Kurkumascheiben, frisch oder TK 20 g
Karotten 60 g
Chilis, rot, (cabe rawit merah) 2 klein
Kokoswasser, (Asiashop, Getränke) 600 g
Hühnerbrühe, Kraftbouillon 10 g
Die Gewürze:
Kaffir-Limettenblätter, (daun jeruk) 2
Salam-Blätter, (daun salam) 2
Limone, frisch 1
Austernsauce, (Saus Tiram) 2 EL
Fischsauce, (kecap ikan) 3 EL
Für die Pilze:
Kokosmilch, cremig (24% Fett) 100 g
Champignons, aus der Dose, (s. Anmerkung) 150 g
Zum Garnieren: etwas
Petersilienblätter etwas
Mandelstifte , weiß etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std
Gesamtzeit:
1 Std 30 Min

1.Beim Thunfischfleisch die Haut abziehen und ohne Gräten in ca. 2x3 cm große Stücke zerlegen. Die Zutaten für die Marinade mischen und das Fleisch bei Zimmertemperatur marinieren.

2.Die Zutaten für die Brühe bis Chilis waschen, putzen, eventuell schälen und klein schneiden. Das Zitronengras quer in dünne Scheiben schneiden. 3 EL vom Sonnenblumenöl in einem Wok stark erhitzen und die Zutaten von Zwiebelchen bis Chilis zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Dann die Tomatenstücke zufügen und weiter 2 Minuten pfannenrühren. Mit dem Kokoswasser ablöschen und 10 Minuten bei reduzierter Hitze mit Deckel köcheln lassen.

3.Hin und wieder umrühren damit nichts abrennt. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Das Gemisch im Wok zusammen mit dem Tomatenmark in den Blender geben und bei höchster Drehzahl 1 Minute fein pürieren.

4.In der Zwischenzeit die Pilze abseihen, abspülen und die Hälfte davon längs in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden, den Rest längs halbieren.

5.Das Püree in einen Schmortopf (mit Deckel) oder eine Servierpfanne (mit Deckel) umfüllen. Die marinierten Fischstücke abseihen.

6.Die Blätter waschen und als Ganzes verwenden. Die Limone auspressen und nur den Saft verwenden. Die Gewürze und die Pilze zum Püree geben, untermischen und mit Deckel 40 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer (frisch aus der Mühle) abschmecken.

7.In der Zwischenzeit den Wok reinigen, das restliche Sonnenblumenöl darin auf 180 Grad erhitzen und die Fischstücke in 4 Portionen zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Mit einem Schaumlöffel aus dem Öl nehmen, abtropfen lassen und in die Servierschalen (oder in die Pfanne) geben.

8.Die fertige Pilzsauce über die Fischstücke in den Servierschalen gießen oder, wie im Foto, in der Pfanne garnieren und gut warm servieren und mit Blütenreis genießen.

Anmerkung:

9.Für die Pilze kann man eine Reihe von festkochenden Zuchtpilzen wählen (z.B. Würzseitlinge, Shimeji und Shiitake). Ich bevorzuge die kleinen Champignons aus der Dose, weil sie im Biss festbleiben und sich nicht mit der Brühe vollsaugen. Von wildwachsenden Pilzen empfiehlt sich der Steinpilz.

Auch lecker

Kommentare zu „Balinesische Thunfischpfanne mit Pilzen in würziger Tomatensauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Balinesische Thunfischpfanne mit Pilzen in würziger Tomatensauce“