Suppen: Hühnersuppe "Shanghai"

Rezept: Suppen: Hühnersuppe "Shanghai"
eine Weiterentwicklung der Pekingsuppe von "dancingfrog"
eine Weiterentwicklung der Pekingsuppe von "dancingfrog"
02:00
18
2486
15
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
ZUTATEN
die Brühe
2 Stück
Hühnerbrüste
1 Stück
Zwiebel frisch
1 Teelöffel
Erdnussöl
1 Bund
Suppengrün frisch
1 Stück
Tomate frisch
2 Stück
Knoblauchzehen gehackt
2 Stück
Lorbeerblätter
5 Stück
Wacholderbeeren, zerdrückt
4 Stück
Pimentkörner, zerdrückt
1 Teelöffel
Pfefferkörner schwarz, zerdrückt
die Suppe
200 Gramm
Champignons braun
2 Esslöffel
Erdnussöl
2 Stück
Karotten
1 Stück
Paprika gelb
1 Stück
Zwiebel frisch
1 Stück
Ingwer frisch
1 Stange
Lauch
2 Stück
Tomaten
100 Gramm
Sojabohnensprossen
2 Esslöffel
Sojasoße hell
2 Esslöffel
asiatische Fischsoße
1 Esslöffel
Reisessig
2 Esslöffel
Chilisoße Süß-Sauer
etwas
Chiliflocken rot
2 Teelöffel
Speisestärke
2 Stück
Eier
2 Stück
Frühlingszwiebeln
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
10.02.2015
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
648 (155)
Eiweiß
4,6 g
Kohlenhydrate
7,0 g
Fett
12,0 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Suppen: Hühnersuppe "Shanghai"

ZUBEREITUNG
Suppen: Hühnersuppe "Shanghai"

die Brühe
1
Das Suppengrün putzen und in kleine Stücke, die Tomate in Würfel schneiden. Die Zwiebel mit der Schale halbieren, das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Schnittflächen der Zwiebel darin bräunen. Die Knoblauchzehen schälen und grob hacken.
2
Das Fleisch zusammen mit dem geschnittenen Gemüse und den zerdrückten Gewürzen in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und ca. 30 Minuten kochen.
3
Die Brühe abgießen (natürlich auffangen), das Fleisch von anhängenden Gewürzen befreien und kalt werden lassen, dann in Würfel schneiden. Das gekochte Gemüse entsorgen.
die Suppe
4
Sämtliche Gemüsesorten schälen/putzen und schneiden. (Siehe Bilder) Champingnons vierteln. Sprossen waschen, Tomaten brühen, häuten und würfeln.
5
Etwas Öl in einer Wokpfanne erhitzen und darin zuerst die Champignons anbraten. Herausnehmen und zur Seite stellen.
6
Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und dann nacheinander die Gemüsesorten anbraten. Zuerst die Karottenstifte, (ca. 2 Minuten) dann Paprika und Zwiebeln (nochmals zwei Minuten). Nun kommt der Lauch und der Ingwer dazu und zum Schluss die Sprossen.
7
Mit der Hühnerbrühe aufgießen (ca. 1,5 Liter) und das Gemüse so weich, wie gewünscht kochen.
8
Mit Soja-, Fisch- und Chilisoße, mit Salz und Pfeffer und mit Reisessig und Chiliflocken abschmecken.
9
Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und die Suppe damit etwas binden.
10
Die Eier verqurilen und langsam unter ständigem Rühren in die Suppe einlaufen lassen. Sie wird dadurch etwas trüb und das Eiweiß flockt aus.
11
Zum Schluss die Tomatenwürfel, das Fleisch und die Pilze zugeben und erwärmen.
12
Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und die Suppe damit garnieren.
13
Diese Suppe ist ziemlich aufwendig und auch zeitintensiv, aber der Genuss ist unvergleichlich und dafür stell ich mich gern stundenlang in die Küche.

KOMMENTARE
Suppen: Hühnersuppe "Shanghai"

   H****1
...im Grunde ist es immer noch eine Pekingsuppe !.....jeder Koch/Köchin hat für seinen eigenen Geschmack weitere Zutaten entwickelt was der Suppe ja selber Geschmacklich gesehen sogar sehr bekommt.....Pekingsuppe ist ein Begriff....wohingegen der Name Shanghai nichtssagend ist....was sie vll. etwas unterscheidet bei deinem RZP ist....das deine eingerührten Eier nicht in Schlierenform erscheinen....sondern nur in Flocken.....das kommt aber von zu schnellen einrühren der Eier welches ja auch eine Kunst ist die nicht jeder Beherrscht......
HILF-
REICH!
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Da hast Du ein sehr feines Hühnersüppchen zubereitet, eine tolle Idee, ob aus Shanghai oder Peking ist doch egal, der Geschmack ist entscheidentdafür von uns verdiente 5 ☆☆☆☆☆chen LG Detlef und Moni
Benutzerbild von SuppenGeniesser
   SuppenGeniesser
na da randaliere ich doch mal mit meinem Henkelmann an der Türe um was abzukriegen.....da hast du aber ordentlich was reingepackt, köstlich. ...Ich finde nicht das der Aufwand für so ein leckeres Süppchen jetzt sooo groß ist, schließlich ist das auch eine gute Portion die satt macht und wenn man was gescheites zubereiten will, dann braucht das eben seine Zeit...mach ich nicht anders.....vg vom SuppenGeniesser
Benutzerbild von faxine
   faxine
Lecker........die Arbeit hat sich echt gelohnt. LG Karo
Benutzerbild von Miez
   Miez
Das fernöstliche Süppchen sieht extra köstlich aus und hat sicherlich auch so geschmeckt. Grüße, micha

Um das Rezept "Suppen: Hühnersuppe "Shanghai"" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung